Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter > Gehalt >

Steuerfreie Extras statt Gehaltserhöhung: Das lohnt sich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Steuerfreie Extras statt Gehaltserhöhung: Das lohnt sich

29.06.2017, 17:35 Uhr | pc (CF)

Nicht nur das Gehalt zählt zum Einkommen, auch steuerfreie Extras können einen Job attraktiv machen. Möglichkeiten für sogenannte geldwerte Leistungen gibt es viele, und wenn sich Ihr Chef nicht auf eine Gehaltserhöhung einlassen will, stellen steuerfreie Extras eine gute Alternative dar, wie Sie trotzdem mehr vom Arbeitgeber bekommen. Doch was gehört eigentlich zu den steuerfreien Extras, und kann der Arbeitgeber diese unbegrenzt gewähren?

Steuerfreie Extras bringen auch mehr Geld

Es ist meist deutlich leichter, an steuerfreie Extras zu kommen, als direkt das Gehalt erhöhen zu lassen. Viele der Leistungen bringen Ihnen eine große Geldersparnis und sorgen in Unternehmen auch für eine gute Work-Life-Balance. Sprechen Sie den Chef doch einfach mal auf die Möglichkeit der steuerfreien Extras an, denn auch das Unternehmen profitiert dadurch von Steuervorteilen. Gute Möglichkeiten sind zum Beispiel die Übernahme von Kinderbetreuungskosten, eine Beteiligung an einer Weiterbildungsmaßnahme oder auch Gutscheine für Waren oder fürs Tanken. Oft beteiligen sich Arbeitgeber auch an den Verpflegungskosten, zum Beispiel durch kostenfreie oder subventionierte Kantinen, in denen die Mitarbeiter ihre Pausen verbringen. Manche Unternehmen bieten Ihren Arbeitnehmern auch Leistungen zur Gesundheitsvorsorge, wie zum Beispiel einen kostenfreien Zutritt zu Fitnessstudios, an. Kommen einige steuerfreie Extras zusammen, profitieren Sie aufs ganze Jahr gerechnet so von einer Gehaltserhöhung, die jedoch komplett steuerfrei ist.  (Verbessert ein leistungsorientiertes Gehalt die Motivation?)

Die steuerfreien Extras sind nicht unbegrenzt anwendbar

Insgesamt darf der Arbeitgeber Ihnen aber nicht unbegrenzt steuerfreie Extras zukommen lassen, sondern er muss hier bestimmte Obergrenzen beachten. Einige Zuwendungen sind auch nicht ganz steuerfrei, wie zum Beispiel der Firmenwagen, bei dem Sie für die private Nutzung einen geldwerten Vorteil haben und diesen dann am Jahresende in Ihrer Einkommensteuererklärung versteuern müssen. In der Regel ist dies ein Prozent vom Fahrzeuglistenpreis, oder Sie belegen Ihre privaten Fahrten über ein Fahrtenbuch. (Umstellung auf variables Gehalt: Das ist zu beachten)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter > Gehalt

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017