Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Umschuldung: Ökonom warnt vor neuer Bankenkrise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Top-Ökonom warnt vor Banken-Kollaps

09.06.2011, 14:39 Uhr | cs mit dapd und dpa-AFX, dpa-AFX, t-online.de, dapd

Umschuldung: Ökonom warnt vor neuer Bankenkrise. Bankenplatz Frankfurt: Eine Umschuldung Griechenlands könnte die Banken treffen (Foto: imago) (Quelle: imago)

Bankenplatz Frankfurt: Eine Umschuldung Griechenlands könnte die Banken treffen (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die Schuldenkrise in Griechenland wird nach Ansicht von Top-Ökonom Gustav Horn eine neue Bankenkrise auslösen. "Denn eine Umschuldung Griechenlands würde das griechische Bankensystem kollabieren lassen", sagte er "Handelsblatt Online". Horn ist Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) und hält damit den harten Kurs der EZB gegen jede Art der Umschuldung für gerechtfertigt. "Damit wäre die EZB entsprechend ihrer Aufgabe, den Zahlungsverkehr im Euroraum zu sichern, sofort im Obligo, Stützungsmaßnahmen zu leisten."

Ansteckungseffekte befürchtet

Horn befürchtet, die aus einer Umschuldung resultierenden Abschreibungen könnten im Finanzsektor "destabilisierende Schäden" verursachen. "Schlimmer noch sind die zu erwartenden Ansteckungseffekte in den übrigen Krisenländern, die der EZB weitreichende Stabilisierungsmaßnahmen für das europäische Bankensystem abverlangen dürften", warnte der IMK-Chef. Dies sei auch der Grund für den Widerstand der EZB gegen eine Umschuldung. Die Bank schütze mit dieser Haltung also nicht der Bestand an möglicherweise kritischen Staatspapieren. Schließlich sei die EZB keine Privatbank, die jedes Jahr Gewinne ausweisen müsse.

In der Eurozone werden bereits konkrete Modelle einer sanften Umschuldung Griechenlands debattiert. Die Euro-Finanzminister hätten bereits am gestrigen Mittwoch über eine "Wiener Lösung" gesprochen, bei der private Gläubiger wie etwa Banken neue griechische Staatsanleihen kaufen würden, wenn die alten auslaufen, sagte EU-Währungskommissar Olli Rehn nach Angaben seines Sprechers. Der Name beruht auf der sogenannten Wiener Initiative, bei der sich 2009 Banken im Rahmen der Rettung von mittel- und osteuropäischen Staaten wie Ungarn, Lettland oder Rumänien bereiterklärt hatten, ihre Engagements in den Ländern aufrechtzuerhalten.

Reprofiling der griechischen Schulden?

Rehn habe ebenfalls bestätigt, dass auch über die Möglichkeit einer freiwilligen Neuaufstellung ("Reprofiling") der griechischen Staatsschuld gesprochen werde, sagte der Sprecher. Bedingung ist laut Rehn, "dass die keinen Zahlungsausfall bedeutet". Nach Einschätzung von Experten würde dies auf eine Laufzeitenverlängerung von Staatsanleihen hinauslaufen.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte sich in einem Brief an seine Euro-Amtskollegen für die sanfte Umschuldung des Krisenstaates ausgesprochen. Er pocht dabei auch auf die Beteiligung privater Gläubiger wie Banken und Versicherungen.

Griechen brauchen weitere Milliarden

Unterdessen verdichten sich die Hinweise auf ein neues Rettungspaket für Griechenland. Die Troika aus EU, EZB und IWF hält es bereits jetzt für ausgeschlossen, dass sich die Griechen im kommenden Jahr wieder selbständig am Kapitalmarkt mit frischem Geld versorgen können. Damit wird ein neues Rettungspaket unausweichlich und der Umfang steht auch schon fest.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017