Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Ablaufleistung: Informationen zu Ablaufleistung im Versicherungslexikon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Versicherungslexikon  

Ablaufleistung

26.05.2010, 17:34 Uhr | t-online.de

Um den Lebensstandard auch im Alter aufrechterhalten zu können, ist private Altersvorsorge wichtiger denn je. Wer es sich leisten kann, erwirbt eine Immobilie. Die Mehrzahl aller geht jedoch den Weg über die kapitalgedeckten Altersvorsorgeverträge wie Lebens- oder Rentenversicherungen. In jungen Jahren abgeschlossen, ist es mit einem verhältnismäßig geringen Monatsbeitrag möglich, zum Vertragsende eine so hohe Ablaufleistung zu erzielen, dass mit dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben keine finanziellen Einbußen zu befürchten sind.
Außerdem bietet eine Lebensversicherung auch eine finanzielle Absicherung für die nächsten Angehörigen, sollte der Versicherungsnehmer vor Ablauf des Vertrages versterben.

Auf Garantiezahlung achten

Dabei spielt zunächst einmal eine Rolle, welche Art von Vertrag abgeschlossen werden soll. Denn angefangen von den „normalen“ Lebens- und Rentenversicherungsverträgen mit einem relativ geringen Garantiezins gibt es für den Versicherten noch eine andere Anlageart. So ist es möglich, dass die Beiträge in Investmentfonds investiert werden. Das hat zur Folge, dass dem Versicherten bereits bei Vertragsabschluss eine höhere Ablaufleistung versprochen wird.
Hier ist allerdings Vorsicht geboten. Da Investmentfonds auch immer mit einem erhöhten Risiko verbunden sind - Stichwort Finanzkrise - ist diese möglich erscheinende hohe Ablaufleistung keinesfalls garantiert. Insofern muss vorab geklärt werden, ob die Beiträge grundsätzlich in Investmentfonds investiert werden oder ob auch eine konservative Anlagestrategie verfolgt wird.

Riester-Rente gibt Beitragsgarantie

In dem Fall wird dem Versicherten eine garantierte Ablaufleistung genannt, die der konservativen Anlage folgend, selbstverständlich nicht die Rendite abwirft, die bei einer optimalen Entwicklung der Finanzmärkte bei den Investmentfonds erwirtschaftet werden kann. Dafür kommen die eingezahlten Beiträge inklusive der Zinsen und einer möglichen Überschussbeteiligung auf alle Fälle zur Auszahlung. Diese Beitragsgarantie ist im Übrigen Voraussetzung dafür, dass die Unternehmen die so genannte Riester-Rente, bei der die Versicherten staatliche Zulagen beantragen können, anbieten dürfen. Wenn Versicherte 4 % ihres Jahresbruttoeinkommens bzw. maximal 2.100 € in den Vertrag einzahlen, erhalten sie die höchstmögliche Förderung ausgezahlt.

Weitere Tipps rund um Versicherungen im Versicherungslexikon

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017