Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Mehrwertsteuer: Informationen zu Mehrwertsteuer im Versicherungslexikon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Versicherungslexikon  

Mehrwertsteuer

27.05.2010, 12:53 Uhr | t-online.de, t-online.de

Die Mehrwertsteuer, deren korrekte Bezeichnung eigentlich Umsatzsteuer lautet, ist eine der wichtigsten Einnahmequellen eines jeden Staates und wird auf alle erbrachten Waren und Dienstleistungen erhoben.

Das Wirkungsprinzip

Bei jeder geschäftlichen Transaktion vom Rohstofflieferanten über den Produzenten und den Großhändler bis zum Endverbraucher wird eine Mehrwertsteuer fällig. Diese Form der Abgabe geht zurück bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, als der durch den Ersten Weltkrieg bedingte hohe Finanzbedarf durch eine so genannte Stempelsteuer gedeckt wurde. Die ursprünglichen 0,5% wurden im Laufe der Jahre immer wieder erhöht und an deutsche sowie später auch an europäische Vorgaben angepasst. Die heutige Mehrwertsteuer (2010), die sich in einen vollen und einen ermäßigten Steuersatz aufteilt, liegt bei 19% bzw. bei 7%. Als ermäßigt gelten dabei alle Lebensmittel, Pflanzen und fast alle Tiere, Druckerzeugnisse, alle Arten von Fahrkarten bis zu einer Entfernung von 50 km sowie Eintrittskarten, medizinische Hilfsmittel und Kunst- bzw. Sammlerobjekte. In jedem Fall müssen Empfänger der Mehrwertsteuer wie Händler oder Gewerbetreibende die erhaltene Umsatzsteuer an das für sie zuständige Finanzamt weiterleiten. Die von ihnen beim Kauf selbst gezahlte Vorsteuer kann damit verrechnet werden. Somit zahlen alle Beteiligten außer dem Endkunden nur Steuern auf den erbrachten Mehrwert, was der Umsatzsteuer auch ihren Beinamen einbrachte.

Deutschland im internationalen Vergleich

Alle Mitgliedsstaaten der EU haben sich 2007 verpflichtet, ihren Steuersatz zwischen mindestens 15 % und höchstens 25 % selbst bestimmen. Bei einem internationalen Vergleich liegt Deutschland im Mittelfeld und wird von zahlreichen Staaten mit höherer Mehrwertsteuer übertroffen. Dazu zählen insbesondere Griechenland mit 23 % sowie Ungarn, Dänemark und Schweden mit jeweils alle 25 %. Diese Zahlen sind aber nur bedingt aussagefähig, weil die Mehrwertsteuer innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten auf unterschiedliche Arten erhoben wird. Während die meisten Länder wie beispielsweise Deutschland den Nettobetrag zugrunde legen, nutzen andere Länder den Bruttobetrag als Berechnungsgrundlage für ihre Mehrwertsteuer.

Weitere Tipps rund um Versicherungen im Versicherungslexikon

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017