Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Hagelschäden: Informationen im Versicherungslexikon von t-online.de/wirtschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Versicherungslexikon  

Hagelschäden

02.06.2010, 13:09 Uhr | t-online.de

Regional auftretende Hagelschauer fügen Autos oft in kürzester Zeit große Schäden zu. Dellen und Beulen im Lack, ein durchlöchertes Cabriodach und flächendeckende Lackschäden sind nicht selten die Folgen.

Wann die Versicherung bei Hagelschäden zahlt

Bei einem Hagelschaden tritt in der Regel die Kfz-Teilkaskoversicherung ein. Wichtig zu wissen: Die Schadensbegleichung hat keine negative Auswirkung auf den Schadenfreiheitsrabatt. Gehen bei einem Hagelschauer Glasscheiben zu Bruch, werden auch diese Kosten von der Teilkaskoversicherung übernommen. Manche Versicherungen übernehmen bei Hagelschäden sogar die Kosten für einen Leihwagen. In vielen Versicherungsverträgen wird ein Selbstbehalt bei einem Schaden vereinbart. Dieser verringert den jährlichen Versicherungsbetrag, wird im Schadensfall jedoch umgehend fällig.

Das Verhalten im Schadensfall

Da Hagelschäden meist nur regional sehr heftig auftreten, ist es wichtig, dass der Versicherte im Schadensfall umgehend seine Versicherung informiert. Diese hat in der Regel bereits Daten vom Wetteramt vorliegen und erstellt nach dem Unwetter ein so genanntes Sammelgutachten. In diesem Gutachten zieht sie eine Bilanz über die Schäden, die für sie daraus entstanden sind. Damit das beschädigte Auto des jeweiligen Versicherungsnehmers in dieses Gutachten mit einbezogen wird, sollte er seine Versicherung informieren, sobald er einen Schaden an seinem Kfz bemerkt hat. Das verkürzt auch die Bearbeitungszeit bei der Versicherungsgesellschaft.

Die Reparatur von Hagelschäden

Die Reparatur von Hagelschäden ist aufwändig. Manchmal muss das komplette Auto neu lackiert werden. Lange Zeit war das so. Es gab keine andere Möglichkeit, Beulen und Lackschäden zu beheben. Außerdem musste man einen hohen Wertverlust durch die Neulackierung in Kauf nehmen. Heute werden Beulen und Dellen meist auf schonendere Weise beseitigt: Man zieht oder drückt sie heraus. Das ist weitaus kostengünstiger, geht schnell und beeinflusst auch nicht den Wert eines Autos. Im Schadensfall sollte der Versicherungsnehmer mit seiner Versicherung abklären, für welche Reparaturkosten sie in welcher Höhe aufkommt. So lassen sich bereits im Vorfeld etwaige Streitigkeiten vermeiden.

Weitere Tipps rund um Versicherungen im Versicherungslexikon

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017