Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Mallorca-Police: Informationen zu Mallorca-Police im Versicherungslexikon

...

Versicherungslexikon  

Mallorca-Police

02.06.2010, 16:08 Uhr | t-online.de

Der Begriff Mallorca-Police steht für eine zusätzliche Kfz-Versicherung von Mietwagen im Ausland. Dabei ist der Bezug hinsichtlich eines eventuell begrenzten Geltungsbereichs für Mallorca keineswegs zutreffend. Die Police ist für ganz Europa, sowie für außereuropäische Länder gültig, die zum Geltungsbereich des Vertrages der europäischen Wirtschaftsgemeinschaft gehören.

Warum eine zusätzliche Kfz-Versicherung?

In Deutschland versicherte Fahrzeuge haben eine gesetzliche Deckungssumme von bis zu 2,5 Millionen Euro bei Personenschäden und bis zu 500.000 Euro bei Sachschäden. Vermögensschäden müssen mit 50.000 Euro abgesichert sein.
Mietet man sich beispielsweise im europäischen Teil der Türkei einen Leihwagen, so gilt die dort gültige Gesetzeslage. Diese besagt, dass Unfälle mit Personenschäden bis 177.000 Euro und für Sachschäden bis 7000 Euro abgesichert sind. Das bedeutet, dass Leihfahrzeuge nur in dieser Höhe versichert sein müssen. Die geforderten Deckungssummen liegen damit sogar erheblich unter den nach EU-Mindeststandard vorgeschriebenen Summen. Kommt es zu einem Schadensfall, der die vorgeschriebene Deckungssumme überschreitet, wird der Mieter des Leihfahrzeuges verpflichtet, die Differenz selber tragen. Durch Abschluss einer Mallorca-Police wird diese Deckungslücke geschlossen und die Versicherung gleicht den Fehlbetrag aus. Zu berücksichtigen ist, dass die Police jedoch Schäden, Diebstahl oder Vandalismus am Leihfahrzeug nicht abdeckt. Dafür ist es ratsam, eine Vollkasko- und Diebstahlversicherung abzuschließen.

Wo kann man eine Mallorca-Police abschließen?

Am einfachsten ist es, die Police zum Bestandteil eines Kfz-Schutzbriefes zu machen, bzw. sie bei Abschluss einer Haftpflichtversicherung mit zu integrieren, wenn sie nicht ohnehin Teil des Versicherungsschutzes ist. Autoversicherungen in Deutschland stocken die Deckungssumme für verschuldete Unfälle dabei auf einen Betrag von bis zu 100 Millionen Euro auf. Mit versichert sind auch mitreisende Ehe- und Lebenspartner. Automobilclubs bieten die Police ebenso an, wie Kreditkartenunternehmen. Wichtig zu wissen ist, dass die Police in Deutschland ausgestellt werden muss und nicht Ausland. Der Versicherungsschutz wird in der Regel auf ein Jahr festgesetzt.

Weitere Tipps rund um Versicherungen im Versicherungslexikon

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018