Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Außenversicherung: Informationen zu Außenversicherung im Versicherungslexikon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Versicherungslexikon  

Außenversicherung

04.06.2010, 11:43 Uhr | t-online.de

Die Außenversicherung ist Teil der Hausratversicherung. Die Außenversicherung bietet den Versicherungsschutz der Hausratversicherung nicht nur für alle Gegenstände in einer vertraglich festgelegten Wohnung, sondern auch für solche Sachen, die sich temporär außerhalb dieser Wohnung befinden. Die meisten Versicherungen haben deshalb in ihrer Hausratversicherung einen Passus zur Außenversicherung aufgeführt.

Die Bedingungen der Außenversicherung

Gegenstände aus einer Wohnung, die über die Hausratversicherung versichert sind, dürfen für einen Zeitraum von bis zu drei Monaten auch außerhalb dieser Wohnung aufbewahrt werden, ohne dass sie den Versicherungsschutz verlieren. Wissen sollte der Versicherte jedoch folgendes: Auch wenn der Versicherungsschutz außerhalb der Wohnung gilt, so haftet die Außenversicherung im Schadensfall jedoch mit einer geringeren Summe als die Hausratversicherung. Die Außenversicherung haftet maximal mit 10.000 Euro beziehungsweise 10 Prozent der Versicherungssumme. Bei einer Abwesenheit von mehr als drei Monaten ist der Kunde verpflichtet, die Versicherung zu informieren. Tut er das nicht, erlischt sein Versicherungsschutz und die Versicherung kann den Vertrag kündigen. Im Falle einer längeren Abwesenheit erhebt die Versicherung in der Regel einen Zuschlag für das erhöhte Risiko, weil die Wohnung während der Abwesenheit ja unbewohnt ist.

Wer ist über eine Außenversicherung versichert?

Über eine Außenversicherung versichert sind neben dem Versicherungsnehmer auch alle Personen, die mit ihm in einer häuslichen Gemeinschaft leben. Ehepartner und Kinder sind also mitversichert. Während ihrer Ausbildung, dem Studium oder der Bundeswehrzeit sind die Kinder weiterhin mitversichert, auch wenn sie auswärts wohnen. Erst wenn sie einen eigenen Hausstand gründen, müssen sie sich selbst versichern.

Versicherte Gegenstände

Die Außenversicherung haftet für Schäden an Einrichtungsgegenständen eines Haushaltes durch Wasser, Feuer, Sturm und Hagel sowie durch Diebstahl und Vandalimus. Eingeschlossen sind alle Teile des Hausrates, die man bei einer Reise mit sich führt, aber auch Gegenstände, die einem zur Nutzung überlassen wurden. Dazu zählen zum Beispiel das Handy oder das Notebook aus der Firma.

Weitere Tipps rund um Versicherungen im Versicherungslexikon

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Top-Produkte aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen"
jetzt entdecken bei Rakuten.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017