Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Hotelkosten: Informationen zu Hotelkosten im Versicherungslexikon

...

Versicherungslexikon  

Hotelkosten

04.06.2010, 13:24 Uhr | t-online.de

Unterschiedliche Schadensfälle können dazu führen, dass man seine Wohnung nicht bewohnen kann. In diesem Fall muss man häufig die Nacht im Hotel verbringen. Wer kommt aber für die entstandenen Hotelkosten auf?

Hotelkosten in der Hausratversicherung

Ist durch einen Wohnungsschaden durch Wasser, Hagel, Brand oder Sturm eine Wohnung temporär oder dauerhaft nicht bewohnbar, tritt die Hausratversicherung ein. Sie übernimmt die Kosten für die Beseitigung des Schadens und auch die Kosten für die Hotelunterbringung. Im Notfall sollte man jedoch nicht voreilig handeln. Auf Nummer sicher geht nur derjenige, der seine Versicherung vorab informiert und sich die Kostenübernahme dann auch noch schriftlich bestätigen lässt. Sind nur Teile einer Wohnung unbewohnbar, so ist dem Versicherten in der Regel zuzumuten, die anderen Räume der Wohnung zu nutzen. Wer in einem solchen Fall Hals über Kopf ein Hotelzimmer bezieht, bleibt schnell auf den Hotelkosten sitzen. Auch im positiven Fall, also wenn die Versicherung zustimmt, die Hotelkosten zu übernehmen, gilt es jedoch einiges zu beachten. Die Versicherung zahlt nur bis zu einer bestimmten Höhe und auch nur für einen bestimmten Zeitraum. Das sind in der Regel maximal 100 Tage. Wie hoch die Summe ist, die die Versicherung an Hotelkosten übernimmt, lässt sich aus dem Versicherungsvertrag entnehmen oder auch leicht errechnen. Die täglichen Kosten dürfen maximal 1/1000 der Versicherungssumme betragen. Liegen die Hotelkosten höher, zahlt der Versicherte den Differenzbetrag aus seiner eigenen Tasche. Nebenkosten wie Frühstück, Telefon oder den Internetzugang zahlt die Versicherung allerdings nicht.

Hotelkostenübernahme in anderen Fällen

Es ist aber nicht nur ein Wohnungsschaden, der dazu führen kann, dass man seine eigene Wohnung nicht bewohnen kann. Manchmal kommt es auch auf der Reise in den Urlaub oder zurück nach Hause zu Verzögerungen, die einen Hotelaufenthalt nötig machen. Wird ein Flug kurzfristig storniert, muss in der Regel die Airline für die Hotelkosten und Verpflegungskosten bis zum nächsten Flug aufkommen.

Weitere Tipps rund um Versicherungen im Versicherungslexikon

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018