Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Beerdigungskosten - Sterbegeldversicherung oder Sparvertrag?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beerdigungskosten: Sterbegeldversicherung oder Sparvertrag?

08.02.2012, 09:54 Uhr | mb (CF)

Bis zum Jahr 2004 übernahmen die gesetzlichen Krankenkassen einen Teil des Sterbegeldes und ermöglichten den Hinterbliebenen auf diese Weise das Aufkommen für die Beerdigungskosten. Mit dem Wegfall ist eine Versorgungslücke entstanden, die wahlweise durch eine Sterbegeldversicherung oder auch durch einen Sparvertrag geschlossen werden kann. Es ist dabei zu beachten, dass eine Bestattung leicht bis zu 5.000 Euro kostet, die jedoch zu Lebzeiten angespart bzw. abgesichert werden können.

Auf diese Weise funktioniert eine Sterbegeldversicherung

Ein probates Mittel, um die Beerdigungskosten sicherzustellen, ist der Abschluss einer Sterbegeldversicherung. Wenngleich es bei dieser Form von Versicherung immer wieder zu Warnungen seitens der Verbraucherschützer kommt, handelt es sich um einen regelrechten „Bestseller“ im Bereich der Sterbevorsorge. Die Zahlung der Beiträge zu einer Sterbegeldversicherung endet zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt. Dies kann beispielsweise das Erreichen des Rentenalters oder auch erst der 85. Geburtstag sein. Der Versicherungsschutz bleibt während der gesamten Lebenszeit bestehen, und auch eine vorherige Überprüfung Ihres Gesundheitszustands ist nicht vonnöten. Vor Abschluss einer Sterbegeldversicherung sollten Sie jedoch darauf achten, dass die Ansparphase nur wenige Jahre beträgt und die Verzinsung attraktiv ausfällt.

So sichern Sie Ihre Beerdigungskosten durch einen Sparvertrag

Eine meist lukrativere Alternative bildet der Sparvertrag. Achten Sie vor Abschluss jedoch auf dessen Laufzeit, denn sonst kann Ihnen drohen, dass die Beerdigungskosten bereits entstehen, bevor der Sparvertrag zur Auszahlung gelangt. Zudem sollten Sie bei Abschluss eines Sparvertrags direkt eine Begünstigungserklärung einbauen. Anderenfalls laufen Ihre Hinterbliebenen Gefahr, dass sie erst auf einen gültigen Erbschein des Amtsgerichts warten müssen, was eine erhebliche Wartezeit bedeuten kann.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017