Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Zusatzleistungen bei der Kfz-Versicherung - Welche sich lohnen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zusatzleistungen bei der Kfz-Versicherung: Welche sich lohnen

01.03.2012, 09:31 Uhr | fo (CF)

Kfz-Versicherungen können heutzutage durch Zusatzleistungen ergänzt werden. Doch nicht immer lohnt sich der Aufpreis auf den Grundtarif. Vertragsbestandteile wie der Rabattschutz oder der Schutzbrief bei Pannen gelten jedoch mittlerweile als sehr empfehlenswert oder gar unabdingbar.

Pannenschutzbrief geht über Automobilclub-Leistungen hinaus

Die Tatsache, dass der Kasko- und Haftpflichtschutz heute mehr denn je modular zusammengestellt wird, erleichtert nicht gerade die Suche im dichten Tarifdschungel. Doch der Vergleich sowie das genaue Studieren des Angebots einer Kfz-Versicherung lohnen sich: Nicht selten ist der Grundschutz eines Kfz-Versicherungstarifs im Hinblick auf das Preis-/Leistungsverhältnis nicht ausreichend. Erst Zusatzleistungen, die zumeist verhältnismäßig preisgünstig dazu gebucht werden können, machen den Unterschied aus.

Ein klassisches Beispiel ist der Schutzbrief für Pannen: Obwohl eine solche Tarifoption für Mitglieder eines Autoclubs unnötig erscheint, bietet sie oft einen umfangreicheren Leistungskatalog und auch einen besseren Service im Pannenfall. Dazu gehört unter anderem die Kostenübernahme für das Abschleppen sowie ein eventuelles Bergen des Fahrzeugs. Sofern die Weiterfahrt mit dem versicherten Fahrzeug nicht mehr möglich ist, erstattet der Schutzbrief die Übernachtung im Hotel sowie unter bestimmten Voraussetzungen auch den Transport mit dem Mietwagen, der Bahn oder dem Flugzeug. Für gewöhnlich sind solche Ausgaben allerdings mit einem Maximalbetrag gedeckelt. Lediglich bei teureren Premium-Kfz-Versicherungen gibt es keine Höchstgrenze.

Rabattschutz als sinnvolle Zusatzleistung

Während man auf den Schutzbrief für Pannen noch im Zweifelsfall verzichten könnte, ist der Rabattschutz eine unabdingbare Zusatzleistung zur herkömmlichen Kfz-Versicherung. Um diesen in Anspruch zu nehmen, muss der Versicherungsnehmer meist mindestens in der Schadensfreiheitsklasse 4 eingestuft sein, das 23. Lebensjahr vollendet haben und bereits seit mindestens 12 Monaten unfallfrei fahren.

Konkret verhindert der Rabattschutz, dass der Versicherungsnehmer im Schadensfall automatisch zurückgestuft wird und fortan eine erhöhte Jahresprämie berappen muss. Viele Versicherungen bieten diese Zusatzleistung ab der SF-Klasse 25 sogar kostenfrei an. Eine weitere lohnenswerte Zusatzleistung ist die Insassen-Unfallversicherung, die eventuelle Schäden Ihrer Beifahrer abdeckt. (Fahrerschutzversicherung: Lohnt der zusätzliche Schutz?)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017