Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Wie ist die Nutzungsausfallentschädigung geregelt?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wie ist die Nutzungsausfallentschädigung geregelt?

01.03.2012, 09:31 Uhr | jk (CF)

Wenn Ihr Fahrzeug nach einem nicht selbst verschuldeten Unfall aufgrund von Reparaturen nicht verfügbar ist, haben Sie Anspruch auf eine Nutzungsausfallentschädigung durch die Kfz-Versicherung.

Entweder Nutzungsausfallentschädigung oder Mietfahrzeug

Wenn Sie die Nutzungsausfallentschädigung durch Ihre Kfz-Versicherung nutzen wollen, müssen Sie für die Dauer der Reparatur auf ein Mietfahrzeug verzichten. Sie können also das Angebot für die Bereitstellung eines Ersatzfahrzeuges nicht gleichzeitig mit der Nutzungsausfallentschädigung annehmen. Schließlich besteht der Zweck einer Nutzungsausfallentschädigung getreu ihrer Bezeichnung in der Entschädigung für ein reparaturbedingt temporär nicht vorhandenes Fahrzeug.

Um diese geltend zu machen, müssen Sie den Nachweis erbringen, dass Sie Ihr Fahrzeug ohne den reparaturbedingten Ausfall tatsächlich benutzt hätten und dazu auch in der Lage gewesen wären. Im Gegensatz zur Abrechnung von Reparaturaufwendungen kommt eine „fiktive“ Nutzungsausfallentschädigung dementsprechend nicht in Frage.

Verschiedene Nachweise sind Voraussetzung

Im Zuge dessen müssen Sie darlegen, dass sich Ihr Fahrzeug tatsächlich in einem bestimmten Zeitraum in Reparatur befand und in dieser Zeit ausdrücklich nicht gefahren werden konnte. Ein einfacher Weg des Nachweises ist die Fotografie des Fahrzeugs – idealerweise mit einer aktuellen Tageszeitung im Bild, die das Datum festhält. Weiterhin ist es im Zweifelsfall von Vorteil, wenn Zeugen den Zeitpunkt sowie den Umfang der Reparaturarbeit bestätigen könnten. Ebenso kann ein Sachverständigengutachten über den Umfang des Schadens in Betracht gezogen werden, denn oftmals ergibt sich daraus sehr deutlich, dass eine Benutzung des Fahrzeugs nicht mehr möglich ist.

So erfolgt die Berechnung der Kfz-Versicherung

Sofern Ihre Kfz-Versicherung die Grundvoraussetzungen für eine Nutzungsausfallentschädigung als erfüllt betrachtet, wird die Entschädigungsleistung anhand einer standardisierten Tabelle errechnet. Diese unterteilt Fahrzeuge in verschiedene Klassen. Ist Ihr Fahrzeug in dieser Tabelle nicht verzeichnet, wird ein vergleichbares Modell herangezogen. Sofern das Fahrzeug zwischen fünf und zehn Jahren alt ist, erfolgt in der Regel eine Abstufung um eine Klasse, was einem Abzug bei der Nutzungsausfallentschädigung gleichkommt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017