Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen > Autofinanzen im Blick >

Bei Schnee und Eis: So legen Sie Schneeketten richtig an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

In manchen Ländern Pflicht  

Bei Schnee und Eis: So legen Sie Schneeketten richtig an

14.11.2017, 11:17 Uhr | pk (CF), dpa

Bei Schnee und Eis: So legen Sie Schneeketten richtig an. Schneeketten im Urlaub: Achten Sie auf Verkehrszeichen! (Quelle: imago/Blickwinkel)

Schneeketten im Urlaub: Achten Sie auf Verkehrszeichen! (Quelle: Blickwinkel/imago)

Winterreifen allein reichen nicht immer. Wer mit dem Auto in der kalten Jahreszeit unterwegs ist, muss zuweilen Schneeketten montieren. Wo in Europa eine Pflicht dafür besteht und wie Sie die Ketten montieren, erfahren Sie hier.

Am besten ist es, Schneeketten rechtzeitig anzulegen, also noch vor dem Befahren von vereistem oder verschneitem Untergrund. Das rät der Tüv Nord. Vor der Montage der Schneeketten sollten die Radkästen und die Reifenflächen von Eis und Schnee befreit sein, damit sich die Ketten leichter befestigen lassen. Grundsätzlich gilt, dass Schneeketten immer an den Rädern der angetriebenen Achse montiert werden, rät die Prüforganisation.

So befestigen Sie Schneeketten an Autorädern

Die Montage selbst lässt sich mit etwas Geschick problemlos ohne Werkzeug bewerkstelligen. Um bei Eis und Schnee nicht unnötig in Stress zu geraten, empfiehlt es sich, das Anbringen der Schneeketten vorher zu üben. Schneeketten, die mit einem Seilring versehen sind, werden zunächst hinter dem Rad durchgeführt. Dann wird der Stahlseilring über dem Reifen verschlossen.

Als Nächstes wird die Spannkette eingehakt und die Schneekette sorgsam über die Lauffläche des Reifens gelegt. Als Letztes wird die Spannkette ins Kettenschloss gelegt und verspannt. Für die Montage von Schneeketten mit starrem Stahlring wird der Ring oben über den Reifen geschoben, dann wird die Kette nach unten gezogen bis der Stahlring an der Innenseite anliegt. Der Reifen sollte im Anschluss eine Viertel Umdrehung bewegt werden, um die Kette korrekt zu sichern und zu spannen.

Tipp: In allen Varianten sollten die Ketten zur Sicherheit nach etwa 100 Metern Fahrt nachgespannt werden.

Hier besteht Schneekettenpflicht in Deutschland

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, muss manchmal auf Verkehrsregeln und Vorschriften achten, die er aus der Heimat nicht kennt. Das betrifft auch die Schneekettenpflicht. In den Flachlandgebieten Deutschlands kommt es so gut wie nie vor, dass Autofahrer Schneeketten anlegen müssen.

Wer im Bereich von Mittelgebirgen wohnt, in denen es im Winter kräftig schneit oder dort Urlaub machen möchte, bekommt schon häufiger die Gelegenheit, die rutschfesten Eisen an die Reifen zu legen. Eine Schneekettenpflicht gibt es in Deutschland aber generell nicht. Vielmehr können Behörden in Gebieten, in denen es die Wettersituation erfordert, kurzfristig verlangen, dass Fahrzeugbesitzer Schneeketten aufziehen, beziehungsweise eine Weiterfahrt ohne Ketten verbieten.

Dieses Verkehrszeichen weist auf Schneekettenpflicht hin

Das runde Verkehrsschild mit blauem Hintergrund und dem Abbild eines kettenbestückten Reifens weist auf die Schneekettenpflicht hin. (Quelle: dpa/Patrick Seeger)Das runde Verkehrsschild mit blauem Hintergrund und dem Abbild eines kettenbestückten Reifens weist auf die Schneekettenpflicht hin. (Quelle: Patrick Seeger/dpa)

In diesem Fall weist ein rundes Schild – das Verkehrszeichen 268 – mit blauem Hintergrund und dem Abbild eines kettenbestückten Reifens auf die Pflicht hin. Wer dann keine Schneeketten montiert, muss mit einem Bußgeld von 20 Euro rechnen, wenn er erwischt wird. Das eventuell anfallende Bußgeld ist bei solchen Witterungsbedingungen allerdings meistens das kleinere Problem. Liegt tatsächlich so viel Schnee, dass Ketten vorgeschrieben werden, sollten Sie nämlich vor allem aus Sicherheitsgründen dieser Vorschrift unbedingt Folge leisten.

Das sind die Vorschriften in europäischen Ländern

Auch im europäischen Ausland gibt es laut ADAC keine grundsätzliche Pflicht, das Auto im Winter mit Schneeketten auszurüsten. Genauso wie in Deutschland müssen Autofahrer die Ketten aber bei Bedarf oder bei Hinweis durch ein Verkehrszeichen an alle Räder der angetriebenen Achsen des Wagens anlegen. In Österreich beispielsweise weist ebenfalls das blaue Schild darauf hin.

In der Schweiz ist es ein Verkehrszeichen mit der Aufschrift "Schneeketten obligatorisch". Schneeketten dürfen abgenommen werden, wenn das Verkehrszeichen "Ende des Schneeketten-Obligatoriums" am Straßenrand erscheint. Wer der Pflicht nicht nachkommt, muss gegebenenfalls 100 Franken, umgerechnet etwa 85 Euro, Bußgeld bezahlen.

Urlaubstipp: Schneeketten auf jeden Fall mitnehmen

In Frankreich besteht auf einigen Gebirgsstraßen Schneekettenpflicht, die auch hier durch ein Verkehrszeichen angezeigt wird. Haben Sie die Ketten angelegt, dürfen Sie nicht schneller als 50 km/h fahren. Ein Verstoß dagegen kostet Sie 135 Euro. In Italien wiederum sind es vor allem die Urlaubsgebiete Mailand, Südtirol und die Toskana, in denen Schneeketten je nach Witterungsverhältnissen vorübergehend vorgeschrieben sind.

Es gilt also: Wer in den Winterurlaub fährt, sollte auf alles gefasst sein und die Schneeketten auf jeden Fall im Kofferraum bereithalten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017