Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Überschuss stark geschrumpft: Krankenkassen machen Milliarden-Plus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Überschuss stark geschrumpft  

Krankenkassen machen Milliarden-Plus

27.02.2014, 07:52 Uhr | AFP, t-online.de

Überschuss stark geschrumpft: Krankenkassen machen Milliarden-Plus. Das deutsche Gesundheitssystem sitzt auf einer Reserve von 30 Milliarden Euro (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das deutsche Gesundheitssystem sitzt auf einer Reserve von 30 Milliarden Euro (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die gesetzlichen Krankenkassen können über ihre Finanzlage nicht klagen: Sie weisen für das vergangene Jahr einen Überschuss von gut einer Milliarde Euro aus. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet, dürften die Einnahmen die Ausgaben um etwa 1,2 Milliarden Euro übertroffen haben. Das wäre allerdings nur noch rund ein Viertel des Vorjahresgewinns - satten fünf Milliarden Euro. Schuld an dem geschrumpften Plus sind demnach steigende Ausgaben.

Auch Gesundheitsfonds hortet Geld

Unter dem Strich steigen die Reserven der Kassen auf 16,4 Milliarden Euro, wie die Zeitung weiter meldet. Auch der Gesundheitsfonds, der die Beitragsgelder einsammelt und monatlich an die Kassen weiterleitet, hat nach früheren Angaben des Gesundheitsministeriums Rücklagen von mehr als 13 Milliarden Euro.

Damit erwirtschaftete der Fonds ein überraschend starkes Plus - trotz gestrichener Steuerzuschüsse in Höhe von 2,5 Milliarden Euro und einem Ausgleich von 2,3 Milliarden Euro für die gekippte Praxisgebühr sowie Klinikzuschüsse. Dass der Gesundheitsfonds dennoch nicht auf seine Reserven zurückgreifen musste, liege vor allem an den wachsenden Beitragseinnahmen durch die zunehmende Beschäftigung, schreibt die "FAZ".

AnzeigeJobsuche
Traumjob finden

Finden Sie jetzt Ihren Traumjob in Ihrer Region

 

AOK mit Top-Ergebnis

Damit hatte das System laut "FAZ" Ende Dezember bei Ausgaben von gut 190 Milliarden Euro Reserven von 30 Milliarden Euro. Mit einem Überschuss von knapp einer Milliarde Euro schnitten die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) demnach am besten ab. Auch Innungskassen und die Knappschaft verbuchen laut dem Bericht Überschüsse in zweistelliger Millionenhöhe.

Die Ersatzkassen hingegen weisen nach Informationen der Zeitung einen Fehlbetrag von 52 Millionen Euro aus. Ein Grund ist laut Ersatzkassenverband, dass drei ihrer sechs Mitgliedskassen im vorigen Jahr Prämien in Höhe von 520 Millionen Euro ausgeschüttet haben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017