Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Wieso steigt der Krankenversicherungsbeitrag jedes Jahr?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pflichtversicherung  

Warum sich der Krankenversicherungsbeitrag alljährlich erhöht

14.03.2014, 14:17 Uhr | bg (TP)

Wieso steigt der Krankenversicherungsbeitrag jedes Jahr?.  (Quelle: imago/Christian Ohde)

(Quelle: Christian Ohde/imago)

Der monatliche Krankenversicherungsbeitrag fällt in der privaten und der gesetzlichen Krankenversicherung unterschiedlich hoch aus. Doch steigt er in beiden Versicherungen jedes Jahr. Hier erfahren Sie, welche Faktoren die Höhe der Steigerung beeinflussen.

Wie hoch ist der Krankenversicherungsbeitrag für die gesetzliche Kasse?

Der Krankenversicherungsbeitrag ist in der gesetzlichen Krankenversicherung in der Struktur einheitlich. Jedes Jahr legt ihn die Bundesregierung neu fest. 2014 liegt der Beitragssatz bei 15,5 Prozent. Davon übernimmt der Arbeitnehmer 8,2 Prozent und der Arbeitgeber 7,3 Prozent. Jedoch gilt der Krankenversicherungsbeitrag nur für ein Brutto-Einkommen bis zur Beitragsbemessungsgrenze. Sie liegt zurzeit bei einem Monatseinkommen von 4050 €.

In der gesetzlichen Krankenversicherung hat jeder Versicherte unabhängig von seinem individuellen Beitrag einen Anspruch auf dieselben Leistungen wie alle anderen gesetzlich Krankenversicherten. Familienmitglieder sind kostenlos mitversichert.

So bestimmt die private Krankenversicherung den Krankenversicherungsbeitrag

Der Krankenversicherungsbeitrag der privaten Krankenversicherung wird unabhängig vom Einkommen erhoben. Die Höhe hängt vom gewählten Tarif ab.In der privaten Krankenversicherung stehen viele Tarife mit unterschiedlichem Leistungsumfang zur Auswahl.

Tarife mit einem günstigen Krankenversicherungsbeitrag haben einen entsprechend niedrigeren Leistungsumfang, der teilweise unter dem der gesetzlichen Krankenversicherung liegen kann. Teure Krankenversicherungstarife decken auch alternative Therapien beim Heilpraktiker oder neue schulmedizinische Behandlungen ab. Ehepartner und Kinder müssen zusätzlich privat krankenversichert werden.

Einflussfaktoren für den Krankenversicherungsbeitrag

Haupteinflussfaktor für den Beitrag in die gesetzliche und private Krankenversicherung sind die steigenden Kosten des Gesundheitssystems aufgrund der Überalterung in Deutschland. In der privaten Krankenversicherung umfasst der Krankenversicherungsbeitrag auch die Maklerprovisionen. Sie treiben den Beitrag hoch, weil sie wegen des verschärften Wettbewerbs drastisch gestiegen sind.

Zudem können privat Versicherte als Rentner nur noch erschwert in die gesetzliche Krankenversicherung zurückkehren. So fallen bei den privaten Anbietern die Altersrückstellungen als Zusatzeinnahmen weg, die Rentner beim Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung nicht hätten mitnehmen können. Wer als privat Krankenversicherter Sozialleistungen bezieht, kann ebenfalls nicht mehr in die gesetzliche Krankenversicherung zurückkehren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017