Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen >

Schluss mit Kalorienzählen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diät  

Schluss mit Kalorienzählen

20.11.2007, 11:35 Uhr | cme

Kalorienzählen und Magenknurren waren gestern. Bei den neuen Trend-Diäten darf gegessen werden, und das sogar reichlich. Unter Namen wie "Volumetrics", "13-Minuten-Diät" oder "Überflussprogramm" drängen neue Schlankprogramme auf den Markt, die auf Ernährungsumstellung statt Kalorienzählen setzen. "Schlanker, gesünder, glücklicher" - mit solchen Slogans werben die aktuellen Futter-Diäten. Kann das funktionieren? Im Prinzip schon, sagen Experten, denn wer gesünder isst, wird langfristig auch Gewicht verlieren. Wirklich neu ist die Idee einer Ernährungsumstellung prinzipiell nicht. Was die aktuellen Schlank-Trends versprechen - und was sie tatsächlich bringen.

Nie wieder dick In zehn Schritten zu einem schlanken Leben

Hauptsache satt: Die Volumetrics-Diät

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Die Volumetrics-Diät verspricht purzelnde Pfunde trotz gut gefülltem Speiseplan. Dabei setzt das Schlankprogramm vor allem auf Lebensmittel, die kalorienarm, dafür aber volumenreich sind. Die einfache Idee dahinter: Wenn der Magen gut gefüllt ist, fühlt man sich satt. Wasser- und ballaststoffreiche Kost wie Suppen, Gemüse, Obst oder Getränke spielen dabei die größte Rolle. Die Idee mit ballaststoffreichem Essen abzunehmen ist nicht neu, trifft aber bei Experten auf Zustimmung: "Das Prinzip der Volumetrics entspricht den gängigen Empfehlungen, ist also grundsätzlich vernünftig", sagt Joachim Westenhöfer, Professor für Ernährungs- und Gesundheitspsychologie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg.

Kleine Happen statt großes Futtern: Die 13-Minuten-Diät

Eine ganz andere Idee liegt der 13-Minuten-Diät zugrunde: Neben drei Hauptmahlzeiten rät die Erfinderin Norah Lane dazu, alle dreizehn Minuten einen Mini-Snack zu essen, zum Beispiel ein Stück Obst oder Gemüse. So soll der Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung angekurbelt werden. Fachleute stehen dieser Diät allerdings skeptisch gegenüber: "So häufig zu essen ist im Alltag kaum praktikabel", sagt Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Zudem sei es zweifelhaft, ob die Fettverbrennung tatsächlich angekurbelt wird. "Bewegung bringt in jedem Fall mehr", so Gahl.

Mehr, aber gesünder essen: Das Überflussprogramm

Viel essen und viel abnehmen ist auch die Devise des so genannten "Überflussprogramms" der englischen Ernährungsexpertin Gillian Mc Keith. Der Expertin zufolge funktioniert das Abnehmen nur dann, wenn ein Großteil der Lebensmittel vernünftig ausgewählt werden, also Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Fisch. Außerdem rät sie dazu, kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Brot, Reis oder Nudeln nicht mit eiweißreicher Kost wie Fleisch, Fisch oder Milchprodukten zusammen zu essen. Für die Trennung von Kohlenhydraten und Eiweiß beim Essen gibt es allerdings keine wissenschaftliche Begründung. Immerhin, die Auswahl der Lebensmittel bewertet DGE-Expertin Gahl als vernünftig.

Ernährungsumstellung statt Diät

Wirklich neu sind die aktuellen Futter-Diäten nicht. Da sie eher auf Ernährungsumstellung als auf Kalorienzählen setzen, handelt es sich streng genommen auch gar nicht um Schlankprogramme, sondern eher um Ernährungsformen, die das Abnehmen erleichtern sollen. Schnelle Erfolge darf man dabei nicht erwarten. Immerhin, die Programme sind besser als radikale Crash-Diäten. Wer zusätzlich noch Bewegung in sein Schlankheitsprogramm einbaut, hat gute Chancen, der Traumfigur näher zu kommen.

Mehr zum Thema Abnehmen:
Wenn der Bauch bleibt Zehn Abnehm-Blockaden
Schlank, fit, glücklich Sieben Gründe fürs Abnehmen
Satt aber nicht dick Die besten Hungerbremsen
Kampf den Pfunden Fatburner-Sportarten

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017