Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen >

Diät: Salate, die nicht zur Fettfalle werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diät  

Ist Ihr Lieblingssalat eine Kalorienbombe?

20.11.2007, 12:27 Uhr | msh

Frische Salate gelten als Verbündete für die schlanke Linie. Blattsalate, Gurken oder Tomaten sind Kalorien-Leichtgewichte, enthalten viel Wasser, Vitamine und Nährstoffe. Doch nicht bei jedem Salat sollten Sie hemmungslos zuschlagen. Sind im Dressing Sahne oder Mayonnaise enthalten, anstatt gesunder und leichter Zutaten wie Olivenöl und Zitronensaft, wird der vermeintlich leichte Snack zur Fettfalle. Ebenso Tunfisch, Sardellen, Feta oder Mozzarella machen aus einem Salat vom den Nährwerten her ein vollwertiges Hauptgericht. Doch keiner muss sich seinen Lieblingssalat verkneifen. In Maßen ist sündigen erlaubt, und oft gibt auch eine figurfreundliche Alternative zu fettreichen Zutaten.

Tomaten-Mozzarella-Salat ist ein Hauptgericht

Mit rund 40 Gramm Fett, das ist mehr als die Hälfte des empfohlenen Tagesbedarfs und 450 Kilokalorien pro Portion ist ein Tomaten-Mozzarella-Salat eine reichhaltige Hauptmahlzeit. Tomaten enthalten zwar nur wenig Kalorien und stecken voller sekundärer Pflanzenstoffe, wie zum Beispiel Lycopin, das vor Krebs schützen kann, doch in Mozzarella steckt viel Fett. Er enthält aber auch Kalzium und viel Eiweiß. Das macht satt und liefert Vitamin B2. Wer auf sein Gewicht achten möchte, sollte besser auf fettreduzierte Mozzarellasorten ausweichen.

Caesar's Salad versteckt viel Fett

Ein Caesar's Salad aus Römersalat, Croutons, Knoblauch, Parmesan und einem Dressing aus Mayonnaise hat mehr Kalorien und Fett, als man denkt. Mit ungefähr 41 Gramm Fett pro Portion gehört dieser Salat kaum zu den Leichtgewichten. Viel Knoblauch im Salat senkt zwar den Cholesterinspiegel und wirkt antibakteriell, und Parmesan sorgt mit seinem hohen Kalziumgehalt für stabile Knochen, doch diese Salatsorte zählt auch zu den vollwertigen Hauptgerichten. Mit viel grünem Salat und fettarmen Dressing wird der Caesar`s Salad etwas figurfreundlicher.

Griechischer Salat ist gesund, aber reichhaltig

Mit Gurken, grünem Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Oliven, Feta und Peperoni ist ein Griechischer Salat sehr gesund. Paprika und Zitrone im Dressing liefern Vitamin C, und in den Oliven stecken mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die gut für Herz und Kreislauf sind. Feta enthält Kalzium für Zähne und Knochen, sowie Aminosäuren, die an zahlreichen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt sind und unter anderem den Muskelaufbau unterstützen. Mit einem Fettgehalt von rund 37 Gramm und mehr als 400 Kilokalorien pro Portion ist ein Griechischer Salat eine gesunde Hauptmahlzeit. Durch mehr Gemüse und weniger Oliven und Feta lässt sich der Fettgehalt reduzieren.

Nizza-Salat ist sehr ausgewogen

Zutaten: Eier, Tomaten, grüne Bohnen, Eisbergsalat, Paprika, Salatgurke, Zwiebel, Tunfisch, Oliven, Sardellen, Kapern und für das Dressing Zitronensaft und Olivenöl. Das Gute daran sind die besonders vielen lebenswichtigen Omega -3-Fettsäuren, die von Tunfisch und Sardellen geliefert werden. Eier halten durch den hohen Eiweißgehalt lange satt, und das Lecithin aus dem Eigelb macht eine schöne Haut. Durch die vielen Farben sieht der Salat nicht nur toll aus, sondern ist auch sehr gesund, denn jedes Gemüse enthält andere sekundäre Pflanzenstoffe. Das Dressing liefert mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Vitamine und stärkt so das Herz. Mit ungefähr 300 Kilokalorien und 21 Gramm Fett ist ein Nizza-Salat eine ausgewogene Mahlzeit, die satt macht und schmeckt. Mit etwas Brot wird er zum idealen Hauptgericht.

Gartensalat ist leicht und lecker

Verschiedene Blattsalate, Gurken und Tomaten, viele frische Kräuter wie Petersilie, Dill und Schnittlauch, Magerjoghurt und eventuell etwas Sahne für den guten Geschmack, das macht einen gesunden und kalorienarmen Gartensalat aus. Das Gesunde darin sind besonders die frischen Kräuter, jedes hat andere sekundäre Pflanzenstoffe wie ätherische Öle, die den Körper bei vielen Funktionen unterstützen. Sie stärken zum Beispiel die Immunabwehr und fangen die freien Radikale ab. Ein toller Fitmacher mit nur 150 Kilokalorien und 8 Gramm Fett pro Portion, von dem ganz viel auf den Teller gehört.

Mehr zum Thema Abnehmen:
Wenn der Bauch bleibt Zehn Abnehm-Blockaden
Schlank, fit, glücklich Sieben Gründe fürs Abnehmen
Satt aber nicht dick Die besten Hungerbremsen
Kampf den Pfunden Fatburner-Sportarten

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017