Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen >

So werden auch Gestresste schlank

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

So werden auch Gestresste schlank

11.04.2011, 11:55 Uhr | cme

. Essen Sie den Stress einfach weg. (Foto: Archiv)

Essen Sie den Stress einfach weg. (Foto: Archiv)

Ein paar Kilo weniger wären gut. Doch Termindruck, Ärger und Stress auf der Arbeit oder zuhause sorgen dafür, dass wir immer wieder zu Schokolade und ungesunden Snacks greifen, anstatt gesund zu essen. Und an Sport ist sowieso nicht zu denken. Für alle, denen der Stress beim Abnehmen einen Strich durch die Rechnung macht, hat Ernährungswissenschaftlerin Astrid Schober nun einen Ratgeber verfasst. In ihrem Buch "Nie mehr Stress-Esser - Heißhunger zähmen, einfach schlank werden" hat sie alltagstaugliche Tipps zum Abnehmen zusammengestellt.

Warum Stress dick macht

Dass Stress dick macht, ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Laut einer britischen Studie verdoppelt eine hohe Belastung am Arbeitsplatz das Risiko für Übergewicht. Kein Wunder, denn wer viel arbeitet, isst unregelmäßig und hat keine Zeit für Sport oder gesundes Kochen. Auch Heißhungerattacken kommen bei gestressten Menschen häufiger vor. Zudem fördern Stresshormone die Einlagerung von Fett im Bauchraum. Ein gutes Stressmanagement und Entspannungsübungen helfen daher nicht nur gegen die Anspannung, sondern unterstützen auch beim Abnehmen.

Auch bei Zeitdruck ans Essen denken

Wer viel Stress im Beruf hat, kann diesen natürlich nicht so einfach wegzaubern. Autorin Schober rät jedoch, an der inneren Einstellung zu arbeiten. Statt "Ich muss noch..." besser "Ich schaff' das schon" denken - solche inneren Sätze helfen, gelassener zu werden. Mit einem guten Zeitmanagement schafft man es zudem, die Mahlzeiten regelmäßiger zu gestalten. Fünf kleine anstatt drei große Mahlzeiten, lautet der Tipp der Ernährungswissenschaftlerin - das wehrt Heißhungerattacken am Nachmittag oder Abend ab. Hilfreich ist es, sich schon am Tag vorher Gedanken übers Essen zu machen. Wer sich morgens kleine gesunde Snacks wie Obst, Karotten oder Joghurt einpackt, lässt sich tagsüber nicht so leicht durch Schokolade oder fette Snacks verführen.

Nahrung für die Nerven

Für besonders stressige Momente ist es hilfreich, das Nervenkostüm zu stärken. Vitamin B, Magnesium und Kalzium sind am Energiestoffwechsel und der Reizverarbeitung der Nerven beteiligt. Zwar verlangt der Körper in besonders aufreibenden Situationen nach Zucker. Besser für Figur und Nerven sind allerdings Vitamin-B-reiche Lebensmittel wie zum Beispiel Vollkorn- und Milchprodukte. Ein Mangel führt zu Konzentrationsschwäche, Reizbarkeit und Depressionen. Magnesium hemmt die Erregungsvorgänge an Nerven und Muskeln. Der Nährstoff steckt vor allem in Vollkornerzeugnissen und Hülsenfrüchten. Auch kleine Portionen Nüsse enthalten Magnesium und stärken die Nerven.

Hungerattacken clever austricksen

Trotz aller guter Vorsätze kann in stressigen Situationen die Heißhungerfalle zuschnappen. Astrid Schober rät dazu, erst einmal zu einem Glas Wasser oder Gemüsesaft zu greifen und ruhig durchzuatmen. Versuchen Sie herauszufinden, ob es wirklich Hunger oder nur Appetit ist. Danach kann ein Stück Obst oder ein Früchtequark den Hunger auf Süßes stillen. Verlangt der Körper dann immer noch nach Schokolade, rät die Autorin, der Schokolust ruhig mal bewusst nachzugeben. Genießen Sie das Stück dann aber langsam und bewusst - oft reicht dann tatsächlich ein Stück.

Bringen Sie Bewegung in Ihren Alltag

Auch wenn der Terminkalender noch so voll ist: Versuchen Sie, Bewegung in Ihren Alltag zu bringen. Das hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern baut auch Stress ab. Vielleicht haben Sie nach dem Essen in der Mittagspause ja ein paar Minuten Zeit, mit Ihrer Lieblingskollegin eine Runde ums Haus zu drehen und frische Luft zu tanken. Ein Spaziergang oder eine Walking-Runde am Abend entspannen und passen auch in prall gefüllte Terminkalender. Wichtig ist, dass Sie Spaß an der Sache finden. Joggen und Kurse in Fitnessstudios helfen zwar, Fettpolster abzubauen, sind aber nicht jedermanns Sache. Der Sport soll Sie nicht zusätzlich unter Stress setzen. Nutzen Sie stattdessen die "Trainingsgeräte" des Alltags und laufen Sie Treppen, wann immer Sie können.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017