Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen >

Dieses Essen macht Sie nicht satt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dieses Essen macht Sie nicht satt

18.01.2012, 11:00 Uhr | ts

. Ein süßer Toast zum Frühstück macht nicht lange satt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein süßer Toast zum Frühstück macht nicht lange satt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sie haben gerade gemütlich gefrühstückt, und nach einer Stunde knurrt schon wieder der Magen? Vielleicht haben Sie einfach das Falsche gegessen. Manche Lebensmittel sättigen nämlich nur für kurze Zeit. Dazu gehören beispielsweise Weißbrot, Marmelade oder Schokolade. Vor welchen Hungerfallen Sie sich besser hüten sollten.

Dem Heißhunger ein Schnippchen schlagen

Lebensmittel wie Weißbrot oder helle Nudeln, die vorwiegend leicht verdauliche Kohlenhydrate enthalten, gehören zu den "Wenig-Sattmachern". Nach einer solchen Mahlzeit schießt der Blutzuckerspiegel in die Höhe und geht danach wieder in den Keller. Kein Wunder also, wenn schon bald nach dem Essen wieder der Magen knurrt. Wer Hungeranfälle vermeiden will, sollte versuchen, den Blutzuckerspiegel möglichst konstant zu halten. Hierfür sind Vollkornprodukte und ballaststoffreiche Lebensmittel wie Hülsenfrüchte besser geeignet.

Eiweiß ist ein guter Sattmacher

Ein Buttercroissant oder ein Marmeladetoast zum Frühstück ist etwas für Leckermäuer, hält jedoch nicht lange vor. Als idealer Sattmacher gelten hingegen Mahlzeiten, die eiweißhaltige Lebensmittel enthalten. Der Grund: Um Eiweiß zu verdauen, verbraucht der Körper mehr Energie als für Kohlenhydrate oder gar für Fett. Ein Quarkbrot zum Frühstück oder ein selbst gemachtes Müsli mit Haferflocken verhindert, dass der kleine Hunger sich bald wieder meldet. Beim Frühstück gilt außerdem: Die Menge macht's. Aktuelle Studien belegen, dass ein üppiges Frühstück hilft, den Blutzuckerspiegel tagsüber möglichst konstant zu halten.

Die Zubereitung spielt auch eine Rolle

Hätten Sie gedacht, dass Salzkartoffeln schneller wieder hungrig machen als Pellkartoffeln? Ernährungswissenschaftlerin Anika Brieske erklärt den Zusammenhang: "Je weiter ein Lebenmittel aufgeschlossen wird, umso weniger Arbeit muss der Körper leisten, um es zu verarbeiten."

Warum viel Volumen satt macht

Wer mit wenig Kalorien satt werden will, sollte einen Tipp beherzigen: Laden Sie sich den Teller voll – mit Lebensmitteln, die viel Volumen und Wasser enthalten, aber eine geringe Energiedichte haben. Dazu gehören Salat, Gemüse und Obst. Bis man ein Sättigungsgefühl spürt, dauert es nämlich fünfzehn bis zwanzig Minuten. Wer in dieser Zeit beispielsweise einen Salat isst, kaut viel, nimmt wenig Energie auf und fühlt sich trotzdem nach zwanzig Minuten satt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017