Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Diät >

Max-Planck-Diät: Schnelle Abnehmerfolge?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Max-Planck-Diät verspricht schnelle Abnehmerfolge

30.10.2013, 11:10 Uhr | fk (CF)

Die Max-Planck-Diät ist ein Vertreter des bekannten "Low Carb"-Ansatzes, bei dem der Anwender über einen stark reduzierten Kohlenhydratkonsum abnehmen soll.

Abnehmen durch eiweißreiche Kost

Die Zauberformel „Low Carb“ kommt aus den USA und ist dort mittlerweile das Leitmotiv verschiedener publikumswirksamer Abnehmkonzepte. Der stark reduzierte Konsum von Kohlenhydraten beziehungsweise der vollständige Verzicht darauf ist die Antwort auf „Low Fat“-Konzepte, bei denen getreu der Bezeichnung der Verzicht auf Fette die Pfunde purzeln lassen soll.

Die Max-Planck-Diät greift schnell und ist daher eine Option bei kurzfristigen Abnehmvorhaben. Der „Low Carb“-Diätplan ist auf lediglich zwei Wochen ausgelegt. In dieser Zeit bestimmt eiweißhaltige Kost wie Eier, Käse und Fleisch den Speiseplan, während Kohlenhydrate fast vollständig gestrichen werden. 

Erfolg ist nicht wissenschaftlich erwiesen

Der Ernährungsplan der Max-Planck-Diät umfasst sieben Tage, wobei er in der zweiten Woche einfach wiederholt werden soll. Das Konzept ist simpel und teilt den Tag in drei Hauptmahlzeiten ein. Das Frühstück besteht in den ersten vier Tagen aus einer beliebigen Menge Kaffee und einem trockenen Brötchen. Ab Tag vier wird das Brötchen einmal durch Möhren mit Zitrone ersetzt und einmal komplett gestrichen. Beim Mittagessen erlaubt die Max-Planck-Diät schon etwas mehr Abwechslung: Am ersten Tag landen zwei gekochte Eier und Spinat mit etwas Salz auf dem Tisch. Am zweiten Tag folgen ein Steak mit Salat und Obst nach Wahl. Später stehen gedünsteter Fisch und gegrilltes Hühnchen auf dem Speiseplan. Am Abend geht es dann wieder spartanisch zu: Mehr als drei Scheiben Schinken und etwas Salat sind nicht erlaubt. An bestimmten Tagen dürfen Sie den Schinken durch ein Steak, Naturjogurt mit Obst oder zwei gekochte Eier mit Möhren (roh oder gekocht) ersetzen.

Ob Sie damit effektiv und gesund abnehmen, ist bis heute wissenschaftlich nicht erwiesen. Da es sich um eine klassische „Crash Diät“ (Radikaldiät ohne lange Vorbereitungsphase) handelt, ist ein kurzfristiger Abnehmerfolg aber durchaus naheliegend. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Diät

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017