Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Diät >

Mit Medikamenten abnehmen? Nur eingeschränkt sinnvoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit Medikamenten abnehmen? Nur eingeschränkt sinnvoll

24.05.2012, 11:23 Uhr | in (CF)

Längst hat die Pharmaindustrie das Milliardengeschäft mit dem Abnehmen für sich entdeckt. Es gibt durchaus wirksame Medikamente. Allerdings müssen diese Teil eines ganzheitlichen Therapieansatzes sein.

Abstimmung mit Ärzten ist unabdingbar

Vorab sei festgestellt, dass keine Pille eine gesunde, ausgewogene Ernährung sowie körperliche Betätigung ersetzen kann. Diesbezüglich ist der Stand der Dinge demnach unverändert. Die großen Pharmakonzerne arbeiten auch weiterhin mit Hochdruck an Präparaten, die das Abnehmen unterstützen sollen – kein Wunder, winkt doch angesichts immer mehr Übergewichtiger ein Milliardengeschäft. Menschen, deren Übergewicht bereits mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung einhergeht beziehungsweise bei denen eine solche in Aussicht ist, können mit ihrem Arzt eine medikamentöse Behandlung abstimmen. Die Medikamente, die dabei verschrieben werden, lassen sich grob in drei Gruppen einteilen: Appetitzügler (unterdrücken das Hungergefühl im Gehirn), Fettblocker (hemmen/verhindern die Aufnahme von Fett) sowie Quellstoffe (unterstützen das vorzeitige Einsetzen des Sättigungsgefühls im Magen). (Tomaten: Erfolgreicher Schlankmacher dank Kalium)

Diese Medikamente helfen beim Abnehmen

Appetitzügler der klassischen Machart fördern die Freisetzung der Botenstoffe Noradrenalin und Serotonin, wodurch das Hungergefühl gedämpft wird. Da Präparate dieser Machart noch immer mit Nebenwirkungen wie Blutdruck- und Pulssprüngen einhergehen und auf Dauer abhängig machen können, ist eine enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt von größter Wichtigkeit. Verschiedene Appetitzügler wurden mittlerweile sogar vom Markt genommen. (Ist grüner Tee ein hilfreicher Schlankmacher?)

Fettblocker mit dem Wirkstoff Orlistat bremsen die Spaltung der Nahrungsfette im Darm. Im Zuge dessen soll etwa ein Drittel der eingenommenen Fette unangetastet ausgeschieden werden. Solche Medikamente können auf Dauer zu einem Mangel an Vitamin A und D führen sowie Blähungen und Durchfall provozieren.

Quellstoffe schließlich füllen den Magen aus, ohne dass der Anwender Kalorien zuführen muss. Die Produkte aus Kollagen oder Cellulose wirken wie ein Schwamm, der sich im Magen mit Flüssigkeit vollsaugt und so dem Gehirn das Sättigungssignal früher übermittelt. Diese Quellstoffe werden vom Körper vollständig ausgeschieden und greifen ihn nicht nennenswert an, sodass sich Nebenwirkungen erfreulicherweise in Grenzen halten und Sie ohne zu hungern abnehmen können. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen > Diät

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017