Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen >

Abnehmen: So kommen Sie schlank durch den Winter und sparen Kalorien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abnehmen  

So kommen Sie schlank durch den Winter

21.11.2012, 16:50 Uhr | stw

Abnehmen: So kommen Sie schlank durch den Winter und sparen Kalorien . Mit Joggen und Walken verbrennen Sie im Winter viele Kalorien.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nicht nur mit Joggen oder Walken verbrennen Sie im Winter viele Kalorien. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Gemütliche Sofaabende statt gesunder Ernährung und Bewegung im Freien: So verhalten sich viele im Winter. Benötigt der Mensch im Winter mehr Kalorien als im Rest des Jahres? Und sorgt die Heizungsluft für mehr Winterspeck? Wir räumen mit Kalorien-Mythen auf und verraten Ihnen, wie Sie schlank durch den Winter kommen.

Braucht der Körper mehr Kalorien?

Braten, Lebkuchen und Glühwein - in der Weihnachtszeit lauern überall Kalorienfallen. Bereits ab Oktober ist das verlockende Angebot an Gebäck und Süßigkeiten größer als im restlichen Jahr. Viele behaupten, dass der Körper im Winter mehr Kalorien benötige als im Sommer, aber das stimmt nicht. Gerade im Winter, wenn die Tage kürzer und kälter werden bewegen sich die meisten Menschen viel weniger. Lange Sparziergänge, Gartenarbeit oder Sport im Freien fallen weg. Dafür wird gerne ein Stück Stollen mehr gegessen.

Der Kalorienverbrauch ist geringer

Der Kalorienverbrauch ist bei den meisten Menschen im Winter niedriger als die Kalorienzufuhr. Die Folge: Sie nehmen zu. Die aufgenommene Energie lagert sich in Fettdepots an und kann durch Kälte auch nicht einfach verbrannt werden. Nur wenn man im Winter und bei Minusgraden regelmäßig Sport treibt oder im Freien arbeitet, benötigt der Körper mehr Kalorien. Zu warme Heizungsluft hingegen sorgt für Winterspeck, denn bei warmer Luft benötigt der Körper noch weniger Energie. Daher raten Mediziner dazu, die Temperatur in den Räumen zu reduzieren.

Auf der Piste schmelzen die Pfunde

Um im Winter schlank und fit zu bleiben, sollten Sie sich auch sportlich betätigen. Am besten sind Aktivitäten, die auch in der kalten Jahreszeit draußen gemacht werden können. Wintersportler sind dabei klar im Vorteil: Wer Ski oder Snowboard fährt, kann pro Stunde etwa 400 Kilokalorien verbrennen. Doch auch abseits der Piste schmelzen die Fettpolster: Wer eine Stunde Schlitten fährt, baut etwa 300 Kilokalorien ab, ein 60-minütiger Winterspaziergang verbraucht circa 240 Kilokalorien.

Kartoffeln anstelle von Knödeln

Auch durch kleine Änderungen kann die Kalorienaufnahme reduziert werden. Besonders bei vielen Wintergerichten lassen sich Kalorien sparen. Knödel sollten Sie beispielweise durch Kartoffeln ersetzen. Kartoffeln sind zwar reich an Kohlenhydraten, insbesondere an Stärke, haben jedoch pro 100 Gramm nur 70 Kilokalorien. Bei Klößen kommt jedoch noch mehr Stärke in Form von Mehl oder Semmelbröseln hinzu. Somit haben sie einen noch höheren Kaloriengehalt. Ein weiterer Tipp: Die Gans einfach ohne die fettige Haut verzehren. Viel Fett sparen Sie auch, indem Sie die Ente durch eine Pute ersetzen und bei Saucen anstelle von Sahne einfach Milch verwenden. Bei fetten Suppen und Braten empfiehlt es sich, das Fett vor dem Servieren abzuschöpfen.

Trinken Sie ausreichend Wasser

Nicht nur fettiges Essen schlägt zu Buche, sondern auch kalorienhaltige Getränke wie Glühwein oder Punsch. Gewürztees und Früchtetees stellen eine leckere, kalorienarme Alternative dar. Muss es doch mal der Wein zum Essen sein, dann immer eine Flasche Mineralwasser dazu bestellen. Besonders im Winter trinken die meisten Menschen viel zu wenig Wasser. Dabei hat das Getränk eine sättigende Wirkung. Forscher der Charité - Universitätsmedizin Berlin konnten zudem zeigen, dass Wasser auch den Stoffwechsel ankurbelt. Wer auch bei kühlen Temperaturen zwei Liter Wasser täglich trinkt, steigert so seine Energieverbrennung und verbraucht zusätzliche Kalorien.

Kleine Tricks helfen beim schlank bleiben

Auch kleine Tricks helfen Ihnen, schlank durch den Winter zu kommen: Verzichten Sie darauf, mit leerem Magen auf den Weihnachtsmarkt oder auf Weihnachtsfeiern zu gehen. Eine Alternative für alle Naschkatzen: Anstelle von gebrannten Mandeln besser zu Maronen greifen, diese haben nämlich viel weniger Kalorien.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017