Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen >

Kalorien in Alkohol werden oft unterschätzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kalorien in Alkohol werden oft unterschätzt

02.01.2013, 12:18 Uhr
. Alkohol: Der Kaloriengehalt wird oft unterschätzt.  (Quelle: t-online.de)

Der Kaloriengehalt von Alkohol wird oft unterschätzt. (Quelle: t-online.de)

Hätten Sie gedacht, dass zwei Gläser Cocktail fast mit einer Pizza mithalten können? Oder dass ein Liter Weizenbier knapp 500 Kilokalorien enthält? Ob Alcopop, Bier oder Wein: Alkoholische Getränke liefern ordentlich Energie und können sich bei regelmäßigem Konsum als Fettpolster auf Bauch und Hüfte setzen. Das unterschätzen viele - und tappen so unbewusst in die Kalorienfalle. Wie viele Kalorien liefert Ihr Lieblingsdrink? Machen Sie den Kalorien-Check.

Zehn Prozent der Kalorien durch Alkohol

Acht Prozent der Deutschen trinken täglich Alkohol, jeder Fünfte zwei- bis dreimal die Woche und weitere 20 Prozent immerhin wöchentlich, so das Ergebnis einer Forsa-Umfrage. Was viele nicht bedenken: Alkohol schadet nicht nur der Leber, sondern ist eine echte Kalorienbombe. Rund zehn Prozent unserer Energie nehmen wir durch Alkohol auf. Darauf weist der World Cancer Research Fund hin.

Viel Alkohol = viele Kalorien

Je höher der Alkoholgehalt eines Getränks, desto mehr Kalorien enthält es. Der Grund: Ein Gramm reiner Alkohol liefert sieben Kilokalorien - das ist fast so viel wie ein Gramm Fett. Wer den Kaloriengehalt seines Lieblingsgetränkes abschätzen will, muss also auf den Alkoholgehalt schauen.

Flüssige Zwischenmahlzeiten

Zusätzlich steigt in vielen Drinks – von Alcopops bis zum Cocktail – der Kaloriengehalt durch die Zugabe von zuckerhaltigen Fruchtsäften, Sahne oder Softdrinks. Mit doppelt fataler Wirkung: Der Alkohol steigt durch den Zucker schneller zu Kopf. Und die Mixgetränke liefern so viele Kalorien wie eine kleine Mahlzeit: Die gleiche Energiemenge (250 Kilokalorien) könnte man mit zwei Laugenbrezeln, einem Salamibaguette oder einem Obsttörtchen verdrücken.

Süß und kalorienreich

Doch nicht nur süße Cocktails, Punsch oder Mixgetränke sind Figurfallen. Zahlreiche alkoholhaltige Getränke enthalten schon in Reinform viel Zucker. So bestehen Fruchtsaft- und Eierlikör zu fast einem Drittel aus Zucker. Schon zwei Zentiliter enthalten satte sechs Gramm Zucker. Auch Bitter- und Kräuterliköre, die gerne mal nach einem deftigen Essen zur vermeintlich besseren Verdauung gekippt werden, bestehen immerhin zu einem Zehntel aus Zucker.

Wein und Bier sind – je nach Sorte – weniger zuckerhaltig. Als figurfreundlich gelten sie dennoch nicht: Wer sich abends einen Viertel Liter Rotwein gönnt, nimmt 200 Extrakalorien zu sich, zwei große Bier (0,5 Liter) liefern 440 Kilokalorien.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017