Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Grüner Tee - mit Zitrone besonders gesund

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ernährung  

Grüner Tee - mit Zitrone besonders gesund

04.01.2008, 13:51 Uhr | ug, bri

Grüner Tee: gut für die Gesundheit. (Foto: Archiv)Grüner Tee: gut für die Gesundheit. (Foto: Archiv)Grüner Tee ist in den letzten Jahren immer populärer geworden. Kein Wunder, denn er gilt als Gesundheitselixier und Jungbrunnen. Er soll sogar vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs schützen. Damit er seine Wirkung optimal entfalten kann, benötigt er einen Spritzer Zitrone. Das haben Forscher der Universität in West Lafayette herausgefunden. Vitamin C hilft, die so genannten Antioxidantien - vor allem Catechin - im Tee zu erhalten, damit sie nicht schon bei der Verdauung zerfallen. So können sie vom Körper besser aufgenommen werden. Die Zugabe von künstlichem Zitronenaroma (Ascorbinsäure) oder Orangen-, Limonen- sowie Grapefruitsaft hat denselben Effekt. Wir verraten Ihnen, welche gesunden Stoffe noch im Tee stecken und was Sie bei der Zubereitung beachten sollten. Klicken Sie sich durch.

Sauer hält gesund

Grüner Tee enthält einen hohen Anteil so genannter Antioxidantien, die freie Radikale binden und unschädlich machen. Catechin heißt einer dieser Radikalfänger, der einen Großteil des getrockneten Tees ausmacht. Das Problem: Der Stoff zerfällt bereits während der Verdauung. Die Forscher untersuchten nun in einer chemischen Apparatur , wie viel Catechin des Tees unzerstört hindurchgelangen kann. Sobald sie den Saft von Zitronen, Orangen, Limonen, Grapefruit oder Ascorbinsäure hinzu gaben, stieg der Menge des verfügbaren Catechin an. Zitronensaft und Ascorbinsäure waren dabei die Spitzenreiter. Daher raten die Forscher nun, dem Teeaufguss stets mit ein wenig Zitrone oder Vitamin C zu toppen. Auch bei fertigen Teegetränken lohne sich der Blick auf die Zutatenliste: Zubereitungen mit Zitronensäure oder Vitamin C könnten die gleiche gesunde Wirkung besitzen.

Mit Milch, bitte?

Sie trinken Tee am liebsten auf "englische Art", also mit einem Schuss Milch? Dann sollten Sie Ihre Gewohnheiten noch einmal überdenken. Denn die Milchproteine heben die gesundheitlichen Wirkungen von grünem und schwarzem Tee völlig auf, wie eine Untersuchung der Berliner Charité ergab. Die positive Wirkung von Tee auf Blutgefäße und Herz ist anhand zahlreicher Studien belegt. Verantwortlich hierfür sind so genannte Polyphenole, also Pflanzenstoffe, die schädliche Oxidationsprozesse im Körper verhindern. Umso erstaunlicher erschien es den Wissenschaftlern der Charité, dass in Großbritannien, dem Land der Teetrinker, kaum gesundheitliche Effekte erkennbar sind.

Blutgefäße werden nicht geschützt

"Unsere Ergebnisse könnten auch eine Erklärung dafür sein, dass die positive Wirkung von Tee gegen Herzkrankheiten in Großbritannien ausbleibt - einem Land, in dem Tee gewöhnlich mit Milch getrunken wird", erläuterte Kardiologie-Professorin Stangl. Die Gefäß schützende Wirkung von schwarzem Tee geht den Forschern zufolge auf eine erhöhte Produktion von Stickstoffmonoxid zurück, das die Adern entspannt. Drei Kaseine aus der Milch behinderten jedoch diesen Effekt, vermutlich indem sie sich mit den schützenden Catechinen aus dem Tee verbinden.

Mit Milch verpufft die positive Wirkung

Für die Studie untersuchten die Mediziner per Ultraschall die Unterarm-Arterien von 16 gesunden Frauen, die zu drei Gelegenheiten jeweils einen halben Liter Tee, Tee mit zehn Prozent fettarmer Milch oder, zur Kontrolle, gekochtes Wasser tranken. Nach dem puren Teegenuss beobachteten die Forscher, dass die Gefäßwände entspannter waren und sich der Blutfluss deutlich verbessert hatte. Ein anderes Bild zeigte sich, nachdem der Tee mit Milch gemischt wurde. "Die Milch macht diesen Schutzeffekt komplett zunichte", so der Molekularbiologe Mario Lorenz in seiner Arbeit für das "European Heart Journal".

Infarktrisiko senken

In früheren wissenschaftlichen Studien wurde festgestellt, dass grüner Tee vor Arterienverkalkung, Bluthochdruck und Herzinfarkt schützen kann. Durch Rauchen, starke UV-Strahlung, aber auch durch Stoffwechselvorgänge werden im Körper Sauerstoffradikale freigesetzt, die Zellen schädigen und an der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beteiligt sind. Die Antioxidantien in grünem Tee helfen dem Körper dabei, diese Stoffe unschädlich zu machen.

Schutz für die Haut

Zudem fanden Forscher heraus, dass so genannte Polyphenole im grünen Tees die Haut beim Sonnenbaden schützen können. Sie wirken als Radikalfänger. Die UV-Strahlung des Sonnenlichts schädigt Zellen und macht die Haut schlaff und faltig. Das Trinken von grünem Tee macht die Haut widerstandsfähiger. Die äußere Anwendung hilft ebenfalls: Auch wenn die Haut schon gerötet ist, können Lotionen mit Extrakten aus grünem Tee die Rötung lindern, empfiehlt Katrin Raschke, Diplom Oecotrophologin vom Deutschen Institut für Ernährungsmedizin und Diätetik.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Gut fürs Herz Dunkle Schokolade wirkt wie Aspirin
Endlich schlank! Die zehn besten Hungerbremsen
Fatburner-Fitness Welcher Sport richtig schlank macht
Was ist besser? Butter oder Margarine?
Großer Liebes-Check Wie steht es um Ihre Beziehung?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017