Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Kantinen-Check: Deutsche sind unzufrieden mit ihren Kantinen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ERNÄHRUNG | KANTINE  

Was taugen deutsche Kantinen?

16.09.2008, 10:39 Uhr | ag

Kantinenmahlzeit in der Mittagspause. (Foto: Imago)Kantinenmahlzeit in der Mittagspause. (Foto: Imago)Brathähnchen mit zähem Brötchen, Currywurst mit fettigen Pommes oder Schnitzel mit dicker Panade: Die meisten Betriebskantinen sind wahrlich keine Gourmet-Tempel. Wie unzufrieden die Deutschen mit den angebotenen Mittagsmenüs sind, zeigt eine aktuelle Online-Umfrage des Männer-Lifestylemagazins "Men's Health". Dort erklären 41 Prozent der insgesamt 1.535 befragten Teilnehmer, dass das Essen in ihrer Kantine allenfalls "mittelmäßig" (34 Prozent) oder sogar "richtig schlecht" (7 Prozent) sei. "Richtig gute" Mahlzeiten nehmen nach eigenen Angaben nur 20 Prozent zu sich.

Diskutieren Sie mit Sind Sie zufrieden mit Ihrer Kantine?
Online-Test Welcher Ess-Typ sind Sie im Büro?

Schlechtes Essen auf Kosten der Leistung

Vor dem Hintergrund des negativen Ergebnisses ist es kein Wunder, dass sich ein Großteil Umfrage-Teilnehmer nach dem Kantinenessen "müde" (38 Prozent), "vollgestopft" (26 Prozent) oder einfach nur "unbefriedigt" (12 Prozent) fühlt. Der Kantinen-Experte Reinhard-Karl Üblacker zeigt sich von dem Umfrage-Ergebnis wenig überrascht. Der Koch aus Klagenfurt hat sich als Ernährungs-Coach darauf spezialisiert, Menschen über gesunde Ernährung im Beruf zu beraten. "Ich höre sehr oft die Klage, das Zeug aus der Kantine sei ungenießbar", erklärt Üblacker. Dabei würde sich ein leckeres und gesundes Mittagessen bezahlt machen. "In Österreich betreue ich Firmen, die in eine gute Großküche investiert haben und hochwertige Zutaten einkaufen. Die haben so gut wie keinen Krankenstand mehr", erzählt der Ernährungs-Experte und betont: "Leckeres Essen hält Menschen bei Laune und fördert die Geselligkeit. Mit keiner anderen Maßnahme kann man das Betriebsklima und die Leistungsfähigkeit der Belegschaft so deutlich verbessern wie mit einer guten Betriebsküche."

Für eine halbe Stunde den Stress vergessen

Eine gute Betriebskantine hat aber auch noch eine andere wichtige Funktion. Sie bietet eine Rückzugsmöglichkeit, um im hektischen Büroalltag dem Stress für eine halbe Stunde zu entkommen und den Kopf frei zu bekommen. Leider jedoch verzichten immer mehr Menschen aus Zeitmangel auf eine Mittagspause. Viele nehmen ihr Mittagessen direkt am Arbeitsplatz ein oder essen aus Termindruck mittags überhaupt nichts. Doch das schnelle Vertilgen von belegten Brötchen vor dem Bildschirm ist schlecht für die Leistungsfähigkeit im Job. Denn die Pause ist dazu da, neue Kräfte zu tanken und sich kurz zu entspannen. Das funktioniert am besten, wenn der Berufstätige sein Büro für ein Weilchen verlässt. Wer sich schnell etwas am Platz "reinschiebt", isst oft mehr als nötig und nimmt somit auch schneller zu.

Heißhungerattacken clever vorbeugen

Wer auf die Mittagspause verzichtet, tut seiner Gesundheit auf Dauer nichts Gutes. Denn spätestens gegen Nachmittag stellt sich bei den meisten der Heißhunger ein. Dieser wird mit schnellen Snacks und Süßigkeiten gestillt. Das Hungergefühl kann auch dazu führen, dass der Betroffene unkonzentrierter arbeitet und mehr Fehler macht. Deshalb sollte der Körper rechtzeitig mit Nährstoffen versorgt werden - bevor der große Hunger kommt. Diejenigen, die keine Kantine im Betrieb haben oder mit deren Qualität unzufrieden sind, können sich mit relativ wenig Aufwand selbst organisieren, um gesund und satt über den Tag zu kommen. Wer sein Mittagsmahl von zu Hause mitbringt, spart nicht nur Geld, sondern auch Kalorien. Leichte Salate, Reis- oder Nudelgerichte für die Mikrowelle oder aber das klassische Sandwich können schon morgens zubereitet und im Büro-Kühlschrank frisch gehalten werden. Die belegten Schnitten eignen sich jedoch nicht nur für die Mittagspause. Als zweites Frühstück helfen sie auch, den Blutzuckerspiegel am Vormittag konstant zu halten.

Mehr zum Thema :
Kalzium und Co Lebensmittel für starke Knochen
Macht Mich dick? Irrtümer rund um das Kuhprodukt
Lachs, Thunfisch und Co. So gesund ist fetter Fisch
Vorsicht bei Salz Weniger Würze verlängert das Leben

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017