Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Schnell essen macht dick: Zusammenhang zwischen Essverhalten und Übergewicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wer zu schnell isst, wird dick

22.10.2008, 13:18 Uhr | cme

Wer sich Zeit zum Essen nimmt, bleibt eher schlank. (Foto: Archiv)Wer sich Zeit zum Essen nimmt, bleibt eher schlank. (Foto: Archiv)"Kaue jeden Bissen 20 Mal" - an diesem Rat ist tatsächlich etwas dran. Denn wer sein Essen schnell herunterschlingt, verdoppelt sein Risiko, übergewichtig zu werden. Dies hat jetzt eine japanische Studie an 3000 Freiwilligen gezeigt. Vor allem Männer nehmen schneller zu, wenn sie sich wenig Zeit fürs Essen nehmen. Den Grund dafür sehen die Forscher im Signalsystem des Körpers: Die Signale, die dem Menschen signalisieren, dass er satt ist, setzen etwas verzögert ein und werden bei schnellem Essen schlichtweg zu spät wahrgenommen.

Berechnen Sie Ihren Body-Mass-Index Zum BMI-Rechner
Kalorien-Test Kennen Sie die größten Dickmacher?
Ernährungscheck Essen Sie gesund?

Sättigungssignale werden überhört

Die Wissenschaftler der Universität befragten die 3000 Teilnehmer zu ihrem Essverhalten. Knapp die Hälfte der Probanden gab an, sich wenig Zeit fürs Essen zu nehmen. Verglichen mit den übrigen Teilnehmern waren die schnell essenden Männer fast dreimal so häufig übergewichtig. Bei den Frauen waren die Schnell-Esserinnen immerhin doppelt so häufig zu dick. Über die Hälfte der Befragten teilte den Wissenschaftlern zudem mit, dass sie immer so viel essen, bis sie satt sind. Dies erhöhte das Risiko für Übergewicht zusätzlich. Der Grund dafür: Die Sättigungssignale werden bei den "Schnell-und-Satt-Essern" zu spät wahrgenommen.

Langsames Essen mit Kindern trainieren

Die Wissenschaftler sehen in der Essgeschwindigkeit einen "Schlüssel für Übergewicht". Zwar gebe es auch andere Faktoren, die das Körpergewicht beeinflussen, wie zum Beispiel die Gene. Dennoch zeige die Studie, welch große Rolle das Essverhalten spiele. Die australischen Wissenschaftlerinnen Dr. Elizabeth Denney-Wilson und Dr. Karen Campbell empfehlen daher, Kindern ein langsames Essverhalten beizubringen und ihnen zu erlauben, Essen stehen zu lassen, wenn sie satt sind.

Mehr zum Thema :
Schlechte Laune, Haarausfall Nebenwirkungen beim Abnehmen
Satt aber nicht dick Die besten Hungerbremsen
Fatburner Fünf Sportarten zum Abnehmen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017