Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Powerpaare: Diese Lebensmittel wirken kombiniert gesund oder ungesund

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Powerpaare: So kombinieren Sie Lebensmittel richtig

11.04.2012, 17:10 Uhr | fq

Powerpaare: Diese Lebensmittel wirken kombiniert gesund oder ungesund. Manche Lebensmittel werden durch ihre Kombination gesund. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Manche Lebensmittel werden durch ihre Kombination gesund. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schnitzel mit Zitrone, Kartoffel mit Ei und Tomate mit Olivenöl – manche Kombinationen passen nicht nur geschmacklich gut zusammen, sie wirken auch gemeinsam gesünder auf Ihren Körper. Andere Lebensmittelpaare wirken gegeneinander oder heben ihre gesunde Wirkung gegenseitig auf. Lesen Sie hier, wie Sie mit guten Kombis und schlechten Kombis Ihre Gesundheit stärken.

Manche Lebensmittel erst in Kombination gesund

Häufig kombinieren wir instinktiv Lebensmittel so, dass es für unseren Körper gut ist. Doch meist ist dies eine Sache des Geschmacks und kaum jemand macht sich Gedanken darüber, dass auch die Kombination ein Lebensmittel gesund oder ungesund macht. So werden viele Lebensmittel erst durch die Ergänzung neutralisierender Stoffe verträglicher. Andere entfalten sogar erst in einer bestimmten Kombination vollständig ihr gesundes Ausmaß.

Schnitzel und Zitrone ergänzen sich perfekt

Eines dieser Powerpaare bilden Schnitzel und Zitrone. Denn das Vitamin C der Frucht hilft dem Körper mehr Eisen aus dem Fleisch aufzunehmen. Eine andere dieser gesunden Kombinationen ist das häufig zusammen servierte Lebensmittelpaar Tomate mit Olivenöl. Oft wird es zusätzlich mit Balsamico, Basilikum und Mozzarella typisch italienisch angerichtet. Aber nicht nur der Geschmack macht sie zu einem Traumpaar. Der wertvollen Inhaltsstoff Lycopin kann nur durch das pflanzliche Öl aus dem Gemüse herausgelöst werden. Erst durch die Kombination kann es also vom Körper aufgenommen werden und für schöne Haut sorgen.

Rührei ohne Alkohol genießen

Alleine oder in falscher Kombination werden viele wertvolle Stoffe neutralisiert oder sie bleiben ungenutzt. Allerdings spricht oft auch ein Gefühl in Bezug auf den Geschmack des Lebensmittelpaares gegen die Kombination. So verhält es sich beispielsweise mit Rotwein und Rührei. Was vielen schon bei der Vorstellung als unpassend im Geschmack erscheint, passt auch aus gesundheitlicher Sicht nicht. Denn der Alkohol wirkt dem Proteinabbau in der Verdauung entgegen und verhindert die Aufnahme durch den Körper. Weitere Beispiele für eine schlechte Kombination finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017