Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Fast Food: Kalorienempfehlungen bei McDonald's sind sinnlos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fast Food  

Kalorienempfehlungen bei McDonald's sind sinnlos

20.07.2013, 14:50 Uhr | Dennis Ballwieser für Spiegel Online

Fast Food: Kalorienempfehlungen bei McDonald's sind sinnlos. Kalorienangaben auf Fast Food sind einer neuen Studie zufolge wirkungslos. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kalorienangaben auf Fast Food sind einer neuen Studie zufolge wirkungslos. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Burger und Pommes können Teil einer ausgewogenen Ernährung sein - wenn man weiß, was man isst. McDonald's schreibt in Deutschland auf die Verpackung, wie stark Big Mac und Co. das Kalorienkonto belasten. Doch eine neue US-Studie zeigt: Diese Information kommt beim Kunden nicht an.

Kalorienangaben sollen gesunde Ernährung fördern

Auf den Verpackungen, die bei Marktführer McDonald's in Deutschland über den Tresen gehen, prangen bunte Symbole. Ein Burgerbrater offenbart seinen Kunden, was drinsteckt in Big Mac, Pommes und Chicken McNuggets. Magentafarben leuchtet die Empfehlung, wie viele Kilokalorien Mann oder Frau täglich zu sich nehmen sollte - und die Angabe, wie viele davon man bereits mit einem Burger verdrückt.

Angaben völlig wirkungslos

Die Informationen sollen helfen, sich ausgewogen zu ernähren, auch wenn es im Alltag schnell gehen muss. Doch sie scheinen wirkungslos zu sein, wie eine US-Studie jetzt zeigt. Forscher der Carnegie Mellon University in Pennsylvania haben die Probe aufs Exempel gemacht: Julie Downs und ihre Kollegen stellten sich in der Mittagspause vor zwei McDonald's-Restaurants in New York, verteilten Kalorienempfehlungen und überprüften, ob Kunden sich von den Ernährungsinformationen beeinflussen ließen.

Das Ergebnis ist ernüchternd, berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin "American Journal of Public Health". Die Information, wie viele Kalorien man täglich oder beim Mittagessen zu sich nehmen sollte, half den McDonald's-Kunden nicht, die Kalorienangaben auf den Burgern besser einzuschätzen. Und die Kunden kauften auch nicht weniger kalorienhaltige Mittagessen, sondern tendenziell sogar reichhaltigere.

Big Mac allein wäre okay, Pommes dazu ist schon zu viel

Insgesamt überprüften die Forscher das Verhalten von 1121 zufällig ausgewählten McDonald's-Kunden zur Mittagszeit, einmal vor der Einführung verpflichtender Kalorienangaben auf den Karten von US-Restaurantketten in New York im Jahr 2008 und einmal danach. Eine Gruppe bekam vor Betreten der Restaurants mündlich und schriftlich die Information, dass eine tägliche Kalorienaufnahme von 2400 Kilokalorien für Männer und 2000 Kilokalorien für Frauen empfohlen wird. Eine zweite Gruppe erfuhr, dass ein Mittagessen 800 beziehungsweise 650 Kilokalorien nicht übersteigen sollte. Die dritte Gruppe bekam keine Informationen, sie diente zur Kontrolle.

Beim Verlassen des Restaurants befragten die Wissenschaftler die Kunden und sammelten deren Quittungen ein, um die Kalorienmenge der gekauften Lebensmittel berechnen zu können. Die Studienteilnehmer sollten schätzen, welche tägliche Kalorienmenge für sie empfehlenswert wäre, und angeben, ob sie die Kalorieninformationen im Restaurant beachtet und bei der Bestellung berücksichtigt hatten. Für jeden Freiwilligen berechneten die Forscher die individuell empfehlenswerte tägliche Kalorienmenge anhand seiner Größe und seines Gewichts.

Im Schnitt kauften die McDonald's-Kunden Menüs mit 765 Kilokalorien - wobei Teilnehmer, die nur ein Getränk oder einen Nachtisch kauften, den Schnitt drückten. Wer zu Mittag aß, verzehrte im Schnitt Lebensmittel mit 824 Kilokalorien (Frauen) beziehungsweise 890 Kilokalorien (Männer) - und lag damit über den ausgeteilten Empfehlungen der Wissenschaftler. Rund ein Drittel der Kunden kaufte Lebensmittel mit mehr als eintausend Kilokalorien.

Rabatt, wenn man sich für Cola light entscheidet?

Die ausgehändigten Informationen wurden verstanden, wie die Forscher anhand von Fragebögen feststellten. Im Ergebnis änderte das allerdings nichts am Verhalten im Restaurant. Sogar einen kleinen, statistisch nicht signifikanten Trend in die falsche Richtung konnten die Wissenschaftler ausmachen: Die informierten Kunden kauften tendenziell Menüs mit mehr Kalorien als die Vergleichsgruppe.

In allen Gruppen unterschätzten die Kunden zudem, wie viele Kalorien ihre Mahlzeiten enthielten. Die Forscher spekulieren, dass die Kunden sich von den Kalorienangaben der Hauptspeisen in die Irre führen ließen. So liegt ein US-Big Mac mit 570 Kilokalorien zwar unter der Empfehlungsgrenze von 800 Kilokalorien, mit Pommes und Cola aber landet das Menü deutlich über der Marke.

Eine Einschränkung der vom US-Landwirtschaftsministerium bezahlten Studie ist, dass nur Kunden von McDonald's befragt wurden und die Wissenschaftler nicht wissen, wie sich die Teilnehmer sonst ernähren. Zudem ist die Übertragbarkeit der Ergebnisse auf Deutschland unsicher.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017