Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Folsäuremangel: Symptome und Ursachen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weitverbreitetes Problem  

Folsäuremangel: Symptome und Ursachen

05.01.2015, 15:49 Uhr | tl (CF)

Folsäuremangel: Symptome und Ursachen. Eine Frau hält sich ihren Bauch (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Nikodash)

Übelkeit und Brechereiz sind Symptome von Folsäuremangel (Quelle: Nikodash/Thinkstock by Getty-Images)

In Deutschland ist Folsäuremangel ein weitverbreitetes Problem – wie auch in anderen Industrieländern. Dabei lässt sich diese Mangelerkrankung durch eine ausgewogene, gesunde Ernährung relativ einfach vermeiden. Erfahren Sie hier mehr über die Symptome und Risikogruppen.

Bewusste Ernährung schützt vor Folsäuremangel

Die Hauptursache für Folsäuremangel ist eine einseitige Ernährung. Wer primär Weißmehlprodukte verzehrt und wenig frisches Gemüse und Hülsenfrüchte zu sich nimmt, kann den täglichen Bedarf von 300 Mikrogramm für einen Erwachsenen kaum decken. Besonders häufig tritt eine Unterversorgung bei Alkoholmissbrauch auf.

Sind Sie besonders gefährdet?

Weitere Risikogruppen für Folsäuremangel sind:

  • Raucher,
  • Schwangere,
  • stillende Frauen,
  • Patienten mit Magen-Darm- und Lebererkrankungen,
  • Dialyse-Patienten und
  • Frauen, die die Antibabypille einnehmen.

Sie alle haben einen erhöhten Bedarf an Folsäure. Auch die Einnahme bestimmter Medikamente gegen Krebs oder Epilepsie kann laut der "Apotheken Umschau" einen Folsäuremangel verursachen.

Symptome sind häufig sehr allgemein

Die ersten Symptome einer Unterversorgung mit Folsäure sind meist recht unspezifisch. Die Mangelerkrankung äußert sich durch

  • Reizbarkeit,
  • Konzentrationsschwäche und
  • depressive Verstimmung.

Da diese Symptome bei zahlreichen Erkrankungen auftreten, sollte durch eine Blutuntersuchung überprüft werden, ob zu wenig Vitamin B₉, Vitamin M, Vitamin B₁₁ die Ursache ist.

Welche Folgeschäden gibt es bei Folsäuremangel?

Hält der Mangel über mehrere Wochen an, werden weitere Symptome sichtbar:

Weitere Symptome sind der Mangel an Blutplättchen und eine hierzulande sehr selten vorkommende Form der Blutarmut, die megaloblastische Anämie. Eine Unterversorgung bei Schwangeren kann zudem zu Fehlbildungen des ungeborenen Kindes führen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017