Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung > Vitamine >

Vitamin B6: Lebensmittel und Bedarf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ausreichende Versorgung  

Vitamin B6: Lebensmittel und Bedarf

22.12.2014, 13:57 Uhr | uc (CF)

Vitamin B6: Lebensmittel und Bedarf. In Milchprodukten wie Camembert, Emmentaler und Gouda ist viel Vitamin B6 enthalten (Quelle: imago/Westend61)

In Milchprodukten wie Camembert, Emmentaler und Gouda ist viel Vitamin B6 enthalten (Quelle: Westend61/imago)

Eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B6 ist für die Gesundheit unerlässlich. Wie hoch der tägliche Bedarf durchschnittlich ist und in welchen Lebensmitteln das Vitamin enthalten ist, lesen Sie hier.

Durchschnittlicher Bedarf an Vitamin B6

Der Bedarf an Vitamin B6 ist von unterschiedlichen Faktoren wie Geschlecht, Alter, Ernährungsweise und Lebensgewohnheiten abhängig. Die empfohlene Tagesdosis für Männer beträgt 1,5 Milligramm. Frauen sollten täglich mindestens 1,2 Milligramm des Vitamins zu sich nehmen.

Bei Kindern zwischen 0 und 7 Jahren liegt die empfohlene Tagesdosis zwischen 0,4 und 0,7 Gramm. Heranwachsende im Alter zwischen 10 und 14 Jahren haben einen erhöhen Bedarf und sollten zwischen 1 und 1,4 Milligramm Vitamin B6 über Lebensmittel zu sich nehmen.

Bei alten Menschen, Rauchern und Alkoholikern, bei denen das Risiko für Mangelzustände grundsätzlich erhöht ist, kann der Bedarf an Vitamin B6 höher sein. Gleiches gilt für schwangere und stillende Frauen sowie für Frauen, die hormonelle Verhütungsmittel zu sich nehmen.

Lebensmittel mit hohem Anteil an Vitamin B6

Vitamin B6 ist in vielen Lebensmitteln enthalten. Besonders gute Lieferanten sind Fleisch und Fisch: Leber, Muskelfleisch von Huhn, Pute, Schwein und Rind sind reich an Vitamin B6. Auch Hering, Makrelen, Lachs und Sardinen enthalten das Vitamin. Zudem ist es Bestandteil von Milchprodukten, allen voran fettarme Milch, Camembert, Emmentaler und Gouda.

Aber auch pflanzliche Lebensmittel enthalten Vitamin B6. Vegetarier und Veganer, die regelmäßig Weizenkeime, Hirse und Naturreis, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Kohl sowie Paprika, Zucchini, Avocado und Bananen zu sich nehmen, müssen eine Unterversorgung nicht fürchten.

Hinweis: Der Anteil an Vitamin B6 ist in unbehandelten Lebensmitteln am höchsten. Beim Kochen und Braten können bis zu 60 Prozent des Vitamins verloren gehen. Eingefrorene Lebensmittel weisen kaum mehr Vitamin B6 auf.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017