Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Rückentraining: Wann Pilates dem Rücken schadet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FITNESS  

Wann Pilates dem Rücken schadet

28.11.2007, 11:39 Uhr | cme

Pilates soll die Rückenmuskulatur stärken. (Foto: imago)Pilates soll die Rückenmuskulatur stärken. (Foto: imago)Der Trendsport Pilates gilt als sanftes Ganzkörpertraining, das Rückenschmerzen vorbeugen und vertreiben soll. Doch nun schlagen Experten Alarm: Bei Menschen mit bereits bestehenden Rückenschmerzen kann die Gymnastik mehr schaden als nützen. Zahlreiche Patienten hatten über Beschwerden geklagt, berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Falsche Bewegungen bei mangelhafter Anleitung könnten offenbar Beschwerden bis hin zum Bandscheibenvorfall auslösen.


Testen Sie sich Wie fit ist Ihr Rücken?
Probleme mit dem Rücken? Sportarten für Rückengeplagte



Bei Rückenschmerzen lieber Einzeltraining

Prinzipiell wird Pilates auch von Orthopäden empfohlen. Denn Rückenschmerzen gehen häufig auf eine schwache Rumpfmuskulatur zurück. Gerade diese wird bei Pilates trainiert. Doch bei mangelhafter Anleitung kann es zu Fehlbelastungen kommen. Die Folge: Die Schmerzen verschlimmern sich anstatt sich zu verbessern. "Die Ursache für die Rückenschmerzen sollte vorher genau diagnostiziert werden", sagt Verena Geweniger, Präsidentin des Pilates-Verbandes e.V.. "Mit Bandscheibenvorfällen und ähnlichen Befunden haben die Leute in einem Gruppenunterricht nichts zu suchen und sollten Einzeltraining buchen." Dann jedoch sei das Training an den Pilates-Geräten "für Problemfälle geradezu ideal", so die erfahrene Pilates-Trainerin.

Das Körpergefühl trainieren

Leider gibt es auch den umgekehrten Fall, dass mancher Pilates-Anfänger erst durch das Training zum Problemfall wird, wie Einträge in Internet-Foren zeigen. Ein bisschen "Selbstquälerei" gehört offenbar zur Philosophie des beliebten Trendsports - da kann die Belastung auch mal zu viel werden. Ein Problem, das bei guter Anleitung allerdings nicht vorkommen sollte. "Entscheidend ist, dass der Trainierende durch die Übungen das Körpergefühl und Körperbewusstsein entwickelt und diese Gratwanderung zwischen zu wenig Belastungsreiz und zu viel ausloten kann", sagt Verena Geweniger. Anfängern muss bei dieser Gratwanderung zwischen zu viel und zu wenig allerdings geholfen werden.

Einfache Pilates-Übungen für zu Hause

Gute Anleitung ist unerlässlich

Eine gute Anleitung durch einen qualifizierten Trainer ist nicht nur bei Rückenschmerzen unerlässlich. Bevor man sich bei einem Kurs anmeldet, sollte man sich daher nach der Qualifikation der Übungsleiter sowie nach der Teilnehmerzahl erkundigen. Das Problem: Der Begriff Pilates-Trainer ist nicht geschützt, sodass sich zu viele mangelhaft ausgebildete Übungsleiter auf dem Markt tummeln. Qualifizierte Trainer können ihre Ausbildung nachweisen, zum Beispiel durch eine Mitgliedschaft im Deutschen Pilates Verbandes. Dort registrierte Trainer müssen eine qualifizierte Ausbildung vorweisen und regelmäßige Fortbildungen besuchen.

Mehr aus Lifestyle:
Das Lifestyle-Rückenprogramm Sieben Übungen als Video
Laufen im Herbst Wie Sie sich jetzt motivieren
Fatburner-Sportarten Wie Sport richtig schlank macht
Bauch, Beine, Po Blickfang statt Problemzone
Sportlernahrung? Was Proteindrinks und Pillen taugen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017