Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Laufen: Warum Jogging so gesund ist

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Laufen  

Warum Laufen so gesund ist

25.08.2009, 19:15 Uhr | bri, t-online.de

Laufen: Wer es regelmäßig macht, bleibt gesund. (Foto: imago)Laufen: Wer es regelmäßig macht, bleibt gesund. (Foto: imago) Haben Sie mal eine halbe Stunde für Ihre Gesundheit? In diesen 30 Minuten müssen Sie nichts weiter tun als locker und leicht zu laufen und das rund vier mal pro Woche. Ihr Körper wird es ihnen danken. Denn mit Laufen können Sie ihn besser in Schuss halten als mit Pillen und Pülverchen und eine Hunger-Diät ist auch überflüssig. Denn Laufen ist eine der besten Sportarten für die Gesundheit - wenn man es richtig macht.

Krankheiten vorbeugen So gesund macht Laufen
Gelenke schonen Sportarten für Mollige
Läufer aufgepasst! Die zehn häufigsten Jogging-Fehler
Test Wie gut ist Ihr Läufer-Wissen?

Was Laufen mit dem Körper macht

Laufen ist eine Rundum-Sanierung für den gesamten Körper. Es verbessert die Durchblutung von Muskeln, allen Organen und versorgt jede einzelne Körperzelle vermehrt mit Sauerstoff. Dadurch steigt in den Zellen die Zahl der Mitochondrien. Diese produzieren aus Sauerstoff Energie. Die Folge: Die Leistungsfähigkeit des gesamten Körpers steigt - Muskeln arbeiten effektiver, das Gehirn schneller und die Leber kann schneller Schadstoffe aus dem Körper entfernen.

Schlank statt krank

Joggen ist außerdem besonders effektiv, weil der Läufer mehr Muskeln bewegen muss als zum Beispiel beim Radfahren. Das macht Laufen auch zu einem wunderbaren Schlankmacher. Der Körper verbrennt besonders viel Fett beim Laufen und das beugt wiederum Herz-Kreislauf-Krankheiten und Diabetes vor.

Nur wer richtig joggt, wird auch richtig gesund

Doch einfach losrennen und gesund werden, klappt nicht. Wer beispielsweise zu schnell läuft, kann seinen Körper überlasten und gar die Gefahr eines Infarktes erhöhen. Wer beim Laufen völlig aus der Puste kommt, ist viel zu schnell unterwegs. Ein grober Richtwert für das Tempo ist, wenn man das Gefühl hat sich noch unterhalten zu können. Übergewichtige und Menschen ab 35 sollten sich außerdem von einem Arzt durchchecken lassen, bevor sie mit regelmäßigem Joggen beginnen. Der Arzt kann nach Auswertung eines EKG beurteilen, wie viel man dem Kreislauf zumuten kann.

Mehr zum Thema :
Zu schnell, zu oft Die größten Fehler beim Joggen
Muskelkater So gehen die Schmerzen weg
Seitenstechen & Co. Wenn's beim Laufen zwickt und schmerzt
Test Wie gut ist Ihr Läufer-Wissen?
Zum Duchklicken Sieben Sportarten im Abnehmcheck

trax.de: Tipps und Infos rund ums Thema Gesundheit

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017