Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Seitenstechen: Was tun, wenn's sticht?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seitenstechen  

Bloß nichts Blähendes - Lästiges Seitenstechen vermeiden

23.11.2010, 14:04 Uhr | vdb/ddp/bri

Seitenstechen: Was tun, wenn's sticht?. Viele Laufanfänger leiden unter Seitenstechen. (Foto: dpa)

Viele Laufanfänger leiden unter Seitenstechen. (Foto: dpa)

Jeder Läufer kennt es und jeder Läufer hasst es: Seitenstechen. Der Schmerz kann so stark werden, dass der Sportler sein Training unterbrechen muss. Das passiert sogar Profis. Wissenschaftliche Studien zum Seitenstechen gibt es nicht. Aber es existieren einige Theorien darüber, wieso es beim Sport plötzlich sticht: Durchblutungsprobleme, falsche Atmung, zu enge Kleidung oder falsche Körperhaltung. Woher die Stiche im Leib kommen und was man dagegen tun kann.

Die Durchblutung ist entscheidend

Beim Sport pumpt der Körper das Blut dorthin, wo er es braucht: in die Muskeln. Die inneren Organe werden dann weniger stark versorgt. Dieser Effekt kann auch nach einer ausgiebigen Mahlzeit auftreten, denn dann fließt besonders viel Blut in den Magen. "Der gastroenterologische Erklärungsansatz beruht auf der Beobachtung, dass dass Seitenstechen besonders häufig auftritt, wenn jemand mit vollem Magen Sport treibt", sagt Andreas Leodolter vom Bundesverband Gastroenterologie. Das hängt nicht nur mit dem Blutfluss zusammen, denn der beschwerte Magen könne auch über den Bänderapparat am Zwerchfell ziehen und so Schmerzen verursachen, so Leodolter.

Nur leicht essen und langsamer laufen

Deshalb sollte man vor dem Sport nicht üppig essen. "Mindestens zwei Stunden vor dem Sport oder einer anderen körperlichen Belastung sollte man nichts größeres mehr essen, wobei ein Stück Banane oder ein Apfelschnitz im Allgemeinen keine Probleme verursacht", sagt der Facharzt. Wer zu viel isst, überfordert zudem seinen Körper: Einerseits braucht er Blut für die Verdauung und andererseits für die Muskeln. Zudem sollten Sie nichts essen, was bläht. Denn auch kleine Gasbläschen im Darm können beim Laufen zu Unwohlsein führen. Und wenn das Stechen beim Laufen trotzdem auftritt, solle man einfach versuchen, etwas langsamer zu laufen oder zu gehen. Das lindert die Beschwerden.

Seitenstechen kann auch durch falsche Atmung kommen

"Eine andere Erklärung ist, dass es durch intensives und schnelles Atmen bei körperlicher Belastung zu einer Überbeanspruchung des Zwerchfells und damit zu krampfartigen Symptomen kommt", sagt Leodolter. Treten Seitenstiche auf, kann tiefes, ruhiges Ein- und Ausatmen helfen, so der Experte. Die meisten Läufer stoppen dabei oder laufen zumindest langsamer, was letztendlich die Schmerzen stillt.

Ohne Seitenstiche laufen - Eine Frage des Trainings

Seitenstechen kann einen Anfänger schon mal zum Aufgeben zwingen. Aber die Chance, dass es beim nächsten Mal besser klappt, ist hoch, denn durch regelmäßige Bewegung gewöhnt sich der Körper an die Belastungen. Ob das Seitenstechen nun durch einen vollen Magen oder die falsche Atmung kommt, ist bislang wissenschaftlich nicht geklärt.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017