Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Crosstrainer: Hometrainer und Laufbänder bei Stiftung Warentest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test: Crosstrainer schneiden besser ab als Laufbänder

27.01.2011, 13:20 Uhr | fez

Crosstrainer: Hometrainer und Laufbänder bei Stiftung Warentest. Fitness für Zuhause: Crosstrainer sind besser als Laufbänder (Foto: Archiv)

Fitness für Zuhause: Crosstrainer sind besser als Laufbänder (Foto: Archiv)

Wer eine gute Kondition und eine Top-Figur will, muss nicht unbedingt ins Fitnessstudio gehen. Denn es gibt viele Methoden, mit denen man in den eigenen vier Wänden Sport machen kann. Besonders beliebt sind Crosstrainer und Laufbänder. Ob die Geräte tatsächlich für Zuhause geeignet sind, hat Stiftung Warentest untersucht. Das Ergebnis: Nur wenige Geräte überzeugen die Tester. Lesen Sie hier die Ergebnisse im Überblick

Crosstrainer schlagen Laufbänder

Insgesamt testete Stiftung Warentest zehn Crosstrainer und fünf Laufbänder auf ihre Qualität. Auch der praktische Nutzen der Geräte für die eigenen vier Wände floss in die Bewertung ein. Die Laufbänder schnitten schlechter ab als die Crosstrainer, da sie größer, sperriger und lauter sind. Wer zum Beispiel abends in seinem Zimmer auf einem Laufband joggt, macht sich keine Freunde unter den Nachbarn, weil das stampfende Geräusch der Schritte sehr laut ist.

Schadstoffe in Griffen und Hanteln

Die besten Laufbänder bekamen die Note "befriedigend", denn alle getesteten Modelle waren beispielsweise mit Schadstoffen belastet. Die Modelle "Paragon" von Horizon Fitness, "Performance" von Kettler Track und "AI 680" von Strengthmaster enthalten an den Handgriffen Weichmacher (Phtalate). Wenn man die Griffe aber über längere Zeit nicht berührt, sind diese unbedenklich. Die beim Modell "Walkrunner RPX" von Hammer mitgelieferten Hanteln weisen polyzykliche aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) auf, die als krebserregend gelten. Da die Giftstoffe durch Schweiß über die Haut aufgenommen werden können, fiel das Laufband mit "mangelhaft" durch.

Crosstrainer sind die beste Wahl für Zuhause

Die Crosstrainer schnitten im Test besser ab, weil sie preiswerter und platzsparender sind als die Laufbänder. Auf ihnen lassen sich verschiedene Fußbewegungen simulieren, außerdem sind sie schonender für die Gelenke. Mit dem Crosstrainer kann man zudem mehrere Muskelgruppen gleichzeitig trainieren. Testsieger bei den Crosstrainern sind die Modelle "CTR 3" für 800 Euro und "Satura E" für 1200 Euro der Firma Kettler. Die Tester bemängeln nur die etwas mühevolle Montage.

Heimtrainer sind kein Kinderspielzeug

Bei vielen Modellen ist zudem Vorsicht geboten, da manche Sicherheitsstandards nicht eingehalten werden. Schwingende Griffe und Quetschstellen können andere Personen verletzen. Deshalb sollten Kinder unbedingt von den Heimtrainern ferngehalten werden.

Das ausführliche Testergebnis für Heimtrainer lesen Sie in der Februar-Ausgabe der Zeitschrift "Test".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web
Arztsuche 
Einen guten Arzt finden

Hier finden Sie Haus- und Fachärzte in Ihrer Nähe. Arztsuche



Anzeige
shopping-portal