Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Funsport >

Bumerang: Die besten Modelle für Anfänger und Fortgeschrittene

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Australisches Jadginstrument  

Bumerang: Die besten Modelle für Anfänger und Fortgeschrittene

26.02.2016, 10:39 Uhr | kl (CF)

Bumerang: Die besten Modelle für Anfänger und Fortgeschrittene. Die besten Modelle für Anfänger und Fortgeschrittene. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die besten Modelle für Anfänger und Fortgeschrittene. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Bumerang ist fast allen Menschen ein Begriff. Kaum jemand weiß jedoch, dass nicht nur gebogene Formen auf dem Markt erhältlich sind. Es gibt sowohl Modelle für Anfänger als auch Fortgeschrittene.

Wurftechnik: Der Bumerang in vergangenen Zeiten

Die ursprüngliche Entwicklung eines Bumerangs stammt aus Australien. Dort wurde das Instrument für die Jagd eingesetzt. Deswegen war die Form zur damaligen Zeit auch noch ein wenig anders. Um Vögel zu treffen, musste der Bumerang besonders leicht und schnell fliegen können.

Außerdem war keine Eigenschaft vorhanden, die für eine Rückkehr zum Werfer sorgte. Diese Eigenschaft ist in der heutigen Zeit ein typisches Merkmal. An diesem Punkt tritt deswegen der Übergang in den Freizeitbereich ein.

Eine Sportart für Anfänger und Fortgeschrittene

Im Sportbereich verwenden Sie den Bumerang nur noch als Spaßinstrument. Selbst kleinere Kinder können sich schon an der ausgefeilten Technik versuchen. Für die Kleinen gibt es meist spezielle Modelle, die mit besonderen Griffstärken ausgestattet sind. Außerdem wird darauf geachtet, dass gute Flugeigenschaften vorhanden sind. Es ist gerade als Anfänger schwierig, ein Gefühl für den Sport zu bekommen. Damit Sie langsam aber stetig besser werden, darf zu Beginn auch ein einfaches Modell gewählt werden.

Bei einem Bumerang für Fortgeschrittene dauert es meist über fünf Sekunden, bis das Flugobjekt wieder zurückkehrt. Das führt dazu, dass besonders Anfänger in Schwierigkeiten geraten. Bei den Kindermodellen wird meist auf die farbliche Ausgestaltung geschaut.

Profis freuen sich, wenn das Spielgerät ein wenig schwerer ist. Hierdurch kann eine bessere Flugbahn erreicht werden. Der Kraftaufwand zum Werfen ist allerdings deutlich höher. Achten Sie darauf, dass keine Menschen abgeworfen werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017