Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Fußball >

Frauenfußball - Erst verboten, dann immer erfolgreicher

...

Frauenfußball: Erst verboten, dann immer erfolgreicher

13.02.2012, 11:51 Uhr | aw (CF)

Während der Frauenfußball in den europäischen Ländern im 20zigsten Jahrhundert bereits auf dem Vormarsch war, wurde das Spiel für Frauen in Deutschland verboten. Die Frauen ließen sich jedoch nicht beirren und gründeten eigene Vereine.

Fußball: ein Spiel nur für Männer?

Nachdem die Herrennationalmannschaft 1954 erstmals Weltmeister wurde und die Begeisterung für den Fußballsport immer größer wurde, wollten auch die Frauen eine Nationalmannschaft gründen. 1955 wurde dann auch ein Länderspiel gegen eine Niederländische Frauenmannschaft ausgetragen. Der DFB (Deutscher Fußballbund) war aber gegen die Entwicklung im Frauenfußball. So wurde das Gründen von Fußballabteilungen für Frauen am 30. Juli 1955 untersagt. Sogar der damaligen Trainer der Herrennationalmannschaft, Sepp Herberger, war der Meinung, dass Fußball ein Spiel für Männer ist und für Frauen ungeeignet wäre.

Frauenfußball auf dem Höhepunkt

Der DFB konnte mit seinem Beschluss die Spielfreude der Frauen aber nicht bremsen – sie spielten unbeeindruckt weiter; jedoch ohne jede Anerkennung. 1970 nahm der DFB dann seinen Beschluss zurück und es kam schnell zu der Bildung der ersten Frauen-Ligen. Das erste offizielle Länderspiel wurde dann 1982 in Koblenz ausgetragen, was die Schweiz mit 5:1 gewann.

1990 wurde die Frauen-Bundesliga mit 20 Mannschaften gegründet, nachdem die Frauen das Spiel um die Europameisterschaft ein Jahr vorher gewannen. Nach weiteren europäischen Titeln und Olympia-Medaillen wurde das Frauen-Nationalteam 2003 erstmals Weltmeister. 2011 hat der Frauenfußball nun einen weiteren Höhepunkt zu bieten: Die Weltmeisterschaft im eigenen Land. Bei dem Eröffnungs-Spiel waren 72.000 begeisterte Zuschauer dabei. Das Interesse wächst und wächst und immer mehr Frauen entdecken das Fußball spielen als Sport für sich.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Radio 3sixty mit 360-Grad-Sound, Internetradio, DAB+
Rundum-Radio von Teufel bestellen
Shopping
Bald ist endlich Frühling - jetzt passende Blusen shoppen
bei CECIL.de
Shopping
Hochdruckreiniger, Blumen- kästen, Gartengeräte u.v.m.
Alles für den Garten - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018