Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Skibergsteigen: Naturabenteuer im Schnee

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skibergsteigen: Naturabenteuer im Schnee

20.01.2012, 18:26 Uhr | eh (CF)

Wer in der kalten Jahreszeit richtig fit bleiben will, für den ist Skibergsteigen genau der richtige Wintersport. Dabei kann aber nicht nur der sportliche Effekt überzeugen, sondern auch die herrliche Naturkulisse im Schnee.

In der deutschen Wintersportszene denkt man bei dem Begriff Skibergsteigen eher an einen Wettkampfsport. Im Grunde bildet er eine alternative Bezeichnung für das in unseren Breiten bekanntere Skitourengehen. Im Gegensatz zum Skilaufen, bei dem Wintersportler die schnelle Abfahrt genießen, sich allerdings recht bequem von einem Lift auf den Gipfel befördern lassen, statt den Berg selbst hinaufzukraxeln, liegt der Kern des Skibergsteigens im Aufstieg mithilfe der Skier. Der schweißtreibende Aufstieg ist allerdings nur der erste Teil des Skibergsteigens, auf den eine sportliche Belohnung folgt. Wer diese anstrengende Etappe nämlich bewältigt hat, darf die anschließende Talfahrt in der Regel abseits der befahrenen Skipisten absolvieren, wo sich im Idealfall unverspurtes Gelände bietet. Die Ursprünge des Skibergsteigens liegen im 19. Jahrhundert. Da zu dieser Zeit noch keine elektronischen Lifte im Gebirge zu finden waren, blieb ambitionierten Wintersportlern nichts anderes übrig, als den Gipfel mithilfe der Skier zu erreichen. Noch heute besteht der besondere Reiz des Skibergsteigens darin, keine mechanischen Hilfsmittel zu nutzen und den Lieblingssport fernab der überfüllten Pisten und Liftanlagen auszuüben.

Daher ist Skibergsteigen auch etwas für echte Naturfreunde, denn weit weg von dem hektischen Trubel wird die Atmosphäre der Winterlandschaft zu einem intensiven und unvergesslichen Erlebnis. Wer sich für diese Wintersportart interessiert, sollte sie allerdings nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn das Skibergsteigen birgt auch einige Gefahren. Das größte Risiko besteht im Abgang von Lawinen im unberührten Gelände. Nicht nur Neulinge unterschätzen diese Gefahr häufig, sondern auch Einheimische, die sich von ihrem Leichtsinn treiben lassen. Entscheiden Sie sich also dafür, sich im Skibergsteigen zu versuchen, dann versichern Sie sich im Voraus darüber, dass die Route, auf der Sie sich bewegen wollen, absolut sicher ist. Außerdem sollten Sie stets ein Lawinenverschüttetensuchgerät in Ihrer Ausrüstung bei sich tragen. Auch eine Sonde und eine Schaufel gehören zum festen Equipment eines Skibergsteigers. Voraussetzung für eine sichere Sporttour durch den Schnee sind außerdem Kurse in Lawinenkunde und Notrettungsmaßnahmen, die Sie sowohl in Skiverbänden, Alpenvereinen oder auch Bergschulen besuchen können. Aber nicht nur die angelernte Theorie ist beim Skibersteigen wichtig.

Sicherheit steht an erster Stelle

Wie bei eigentlich allen anderen Wintersportarten auch, sollten Sie auch beim Skibergsteigen immer ihr Verhalten an die besondere Situation anpassen. Das bedeutet, Sie sollten auf der Tour überlegt handeln und keine unnötigen Risiken eingehen. Natürlich sollte auch Ihre sportliche Ausrüstung beim Sturm auf den Gipfel stimmen. Naturgemäß verwenden Sie beim Skibergsteigen eine Kombination aus Ski- und Bergsteigerausrüstung. Dazu gehört neben Tourenskiern mit Tourenskibindung und Skifellen mit Riemenbefestigung auch Navigationsequipment inklusive GPS-Gerät, Landkarten und Notproviant. Die Notwendigkeit von verschiedenen Ausrüstungsgegenständen wie zum Beispiel Pickeln richtet sich auch nach den jeweiligen, momentanen Bedingungen am Berg. Ebenfalls obligatorisch ist wetterfeste Funktionskleidung, die Sie vor Kälte und Nässe schützt, aber auch Schwitzwasser nach außen abgeben kann. Die beliebteste Zeit zum Skibergsteigen ist bei vielen Wintersportlern das Frühjahr, denn dann ist der Schnee üblicherweise körniger und die Gefahr durch Lawinen ein wenig geringer. Durch wärmer werdende Temperaturen im Verlauf des Tages kann das Risiko eines Abgangs allerdings wieder ansteigen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017