Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Sumpf-Fußball: Funsportart aus Finnland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sumpf-Fußball: Funsportart aus Finnland

29.02.2012, 18:38 Uhr | aw (CF)

Die Matches gelten weltweit als eine der härtesten der Welt, die Verletzungsgefahr dabei ist allerdings sehr gering. Eine Konstellation, die es so wohl nur in der aufkommenden Funsportart "Sumpf-Fußball" gibt.

"Das Spiel ist aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt!" Über den Klassiker unter den Fußballspiel-Absagen können die Finnen nur lachen. Swamp Soccer, zu Deutsch Sumpf-Fußball, ist eine der verrücktesten Funsportarten, die in Finnland entdeckt wurde und inzwischen international bekannt ist. Die Regeln sind einfach. Benötigt werden zwei Teams mit je fünf Feldspielern, einem Torwart und bis zu sechs weiteren Auswechselspielern. Außerdem ein Spielfeld in den Maßen 35 mal 60 Meter. Fehlt nur noch: Jede Menge Matsch. Des Weiteren gelten die bekannten Regeln aus dem Profifußball, die in einzelnen Fällen an die "Gegebenheiten" angepasst wurden. Freistoß und Elfmeter lassen sich im knietiefen Sumpf eben nicht so leicht ausführen, wie auf dem gepflegten Stadionrasen. Der weiche Untergrund ist jedoch keine Belastung für die Beine, sondern ist sogar schonend für Ihre Gelenke und Muskulatur. In den Fällen der genannten Standardsituationen würden Sie den Ball von der Hand auf den Fuß prallen lassen, um noch möglichst viel Druck hinter die Kugel zu bekommen. Die oberste Priorität unter Regeln des Sumpf-Fußballs heißt: Immer in Bewegung bleiben. Wer stehen bleibt, sinkt langsam, aber sicher ein. Und der Kraftaufwand, sich aus dieser Schlammumarmung wieder zu befreien, ist immens, und kann Ihnen den Sieg kosten.

Schlamm am ganzen Körper, Muskelkater in den Beinen und nach Möglichkeit auch noch Dauerregen – warum tun sich das jährlich inzwischen Hunderte Teams aus aller Welt an? Das verrückte Volk der Finnen, die neben dem Handy-Weitwurf auch diese sonderbaren Funsport eingeführt haben, veranstalten aus Swamp-Soccer-Spielen ein großes Fest. Jährlich laden sie um die 300 Teams auf 15 Spielfelder ein und tragen die „World Swamp Soccer Championships“ aus. Mannschaften aus Russland, Deutschland oder auch Somalia, die in ihrem Heimatland wohl noch nie einen Sumpf gesehen haben, reisen nach Finnland, um den hart umkämpften Pokal zu erringen. Wie bei allen anderen Funsportarten auch steht vor allem der Spaßfaktor im Vordergrund. Insbesondere die 25 Meter lange Großraumsauna, die eigens für diese Weltmeisterschaften angefertigt wurde, ist ein Publikumsmagnet. Abseits vom Spaß ist Sumpf-Fußball auch ein optimales Konditions- und Muskeltraining. Der Matsch reicht mindestens bis zu den Knöcheln und kann bis zur Hüfte steigen. Dementsprechend ist ein vergleichsweise großer Kraftaufwand von Nöten, um den Ball in den gegnerischen Strafraum zu treiben und platziert einzunetzen. Wenn Sie bedenken, dass der Schlamm auch an den Schuhen haften bleibt und immer schwerer wird, ist die Halbzeitlänge von 15 Minuten durchaus verständlich.

Wie entsteht etwas Verrücktes wie Sumpf-Fußball?

Dass die Finnen regelmäßig außergewöhnliche Ideen haben und diese auch gerne verbreiten, ist kein Geheimnis. Sauna bei 90 Grad Celsius oder auch das anschließende Eisbad sind finnische Angewohnheiten, die auch in anderen Ländern ihre Anhänger gefunden haben. Die Frage nach der wirklichen Entstehung, also die Idee, den Rasen-verwöhnten Fußballer in ein Schlammbad zu schicken, hat meist auch eine interessante Geschichte. Sumpf-Fußball entstand dem Mythos nach in einer finnischen Kleinstadt nahe dem Polarkreis. Ein fußballbegeisterter Soldat, der sich und seine Kollegen über den Sommer fit halten wollte, löste dort erstmals die Welle des Sumpf-Fußballs aus. Später entdeckten Skifahrer den Funsport für sich, um in den schneearmen Jahreszeiten die Beinmuskulatur zu trainieren. Erst in den späten 90er-Jahren wurde der Sport offiziell und führte 1998 zum ersten nationalen Swamp Soccer Turnier. Heute ist der Sumpf-Fußball ein anerkannter Funsport, der immer mehr an Popularität gewinnt und inzwischen nicht nur in Finnland national ausgetragen wird.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017