Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Pilates >

Für schwangere Frauen ist Pilates ein idealer Sport

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Für schwangere Frauen ist Pilates ein idealer Sport

19.07.2012, 12:03 Uhr | nm (CF)

Während der Schwangerschaft wird durch Pilates die Bauchmuskulatur gestärkt. Die verschiedenen Möglichkeiten der Gymnastik helfen Ihnen, entsprechende Bereiche gezielt zu trainieren. Hören Sie dabei aber auf Ihren Körper.

Schwanger und fit

Durch die präzisen Trainingsmethoden von Pilates kann Ihnen die Schwangerschaft erleichtert werden. Teilweise kann sich Ihr Einsatz auch bei der Geburt lohnen, da das Risiko für aufkommende Komplikationen deutlich gesenkt wird. Neben dem Bauch werden durch die Übungen auf allen Vieren auch die Becken- und Rückenmuskulatur gestärkt. Gerade diese drei Muskelzonen sind von einer Schwangerschaft stark beansprucht. Gleichzeitig wird beim Pilates besonders die Atmung trainiert. Ein gleichmäßiges ruhiges Ein- und Ausatmen kann Ihnen bei der anstehenden Geburt helfen. (Pilates-Ring: Gutes Trainingsgerät für Anfänger)

Versuchen Sie Pilates mit aller Ruhe

Natürlich sollten Sie während einer Schwangerschaft nicht bedenkenlos mit Gymnastik beginnen. Wenden Sie sich zunächst an Ihren Frauenarzt um nachzufragen, bis zu welchem Zeitpunkt die Gymnastik sinnvoll ist. Eine Überanstrengung darf zu keinem Zeitpunkt passieren. Denken Sie immer daran, dass die Übungen kontrolliert und mit der notwendigen Ruhe ausgeführt werden. Durch ein paar Tests können Sie selbst herausfinden, wie stabil die aktuelle Situation Ihres Körpers ist. Auf allen Vieren bringen Sie Ihren Rücken in eine gerade Position. Anschließend wird versucht, die Beckenmuskulatur anzuziehen und diesen Status für etwa zehn Sekunden zu halten. Wenn Sie hierbei den Rücken bewegen müssen, sollte dies als ein Warnzeichen gelten. Im Regelfall klappt die Ausführung allerdings nach mehreren Wiederholungen problemlos.

Generell sollten Sie zum Schutz Ihres Babys eher vorsichtig agieren und bei Unwohlsein mit dem Training aufhören. Ein angeleiteter Kurs ist für Sie als angehende Mutter die beste Gelegenheit, sich und ihrem Körper etwas Gutes zu tun. (Beckenboden trainieren mit Pilates-Übungen)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017