Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Bobby Car Racing: Für das Kind im Manne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bobby Car Racing: Für das Kind im Manne

30.03.2012, 18:15 Uhr | nw (CF)

Jeder kennt es, und fast jeder saß schon einmal drauf: Das Bobby Car. Höchstgeschwindigkeiten gehören jedoch nicht gerade zu seinen Qualitäten. Es sei denn, man lässt sich auf den Funsport Bobby Car Racing ein.

Mit einem Kind auf dem Bobby Car um die Wette zu fahren, kann durchaus Spaß machen. Allerdings weht einem dabei nicht gerade der Wind durch das Haar. Mehr Tempo verspricht der Funsport Bobby Car Racing. Mit dem Wind ist das zwar auch hier so eine Sache – Schutzhelm ist Pflicht – aber den Geschwindigkeitsrausch werden Sie dennoch erfahren. Teilweise über einhundert Stundenkilometer erreichen die waghalsigen Piloten auf ihren Kunststoffgefährten. Wie das geht? Ganz einfach: Ähnlich wie beim Seifenkistenrennen geht es auf den Kinderautos einen Hang hinab. Mit einem unpräparierten Modell aus dem Handel werden Sie allerdings ganz sicher nicht als Erster unten ankommen. Also heißt es für alle "Pimp my Bobby". Erlaubt ist hier fast alles, nur die Grundform des Plastikkorpus muss erhalten bleiben – und einen Motor dürfen Sie auch nicht nachrüsten. Ansonsten ist alles nicht nur erlaubt, sondern teilweise sogar dringend nötig. Wer beim Bobby Car Racing Höchstgeschwindigkeiten erreichen möchte, sollte sich beispielsweise unbedingt geeignete Kugellager zulegen. Ansonsten droht das Kinderauto aufgrund der Hitze durch die starke Reibung zu schmelzen – inklusive eines Abgangs, der eines Funsports nicht würdig wäre.

Und so stecken in einigen Kinderspielzeugen Umbaumaßnahmen im Wert von 2.000 Euro: Kugellager aus Keramik, speziell gefertigte Lenkräder, Leichtmetallräder und weitere Tuningmaßnahmen machen das Gefährt fürs Bobby Car Racing somit teurer als so manchen Gebrauchtwagen. Nicht eingerechnet sind die unzähligen Arbeitsstunden. Um richtig auf Touren zu kommen, gießen einige Racer ihr Fahrgestell aus Kunststoff sogar mit Beton aus. Ausreichend Geschwindigkeit ist nämlich gefragt, wenn es um Titel und Ehre bei Landes-, Deutschen, oder gar Welt-Meisterschaften geht. Traditionell beginnt die Rennsportsaison im Wonnemonat Mai in einem kleinen Ort namens Silberg. Hier liegen nämlich die Ursprünge des Funsports. Der Legende nach entstand das Bobby Car Racing 1994 in diesem sauerländischen Städtchen an einem Vatertag. Während die Väter sich lautstark vergnügten, amüsierten sich deren Kinder mit nicht weniger Lärm auf ihren Bobby Cars. Nachdem Beschwerden über den Geräuschpegel der Kinderspielzeuge eingingen, setzten sich die feiernden Väter schnurstracks selbst auf die Plastikautos und rasten auf der Straße einen steilen Hang hinab. Die Idee für den Funsport Bobby Car Racing war geboren.

Funsport-Meisterschaften im Bobby Car Racing

Kurz darauf haben die Erfinder sogar den ersten Bobby Car Club Deutschland gegründet. Mittlerweile hat sich der Verband in MiniCartClub Deutschland e.V. umbenannt und veranstaltet Rennen, bei denen auch Fahrzeuge zugelassen sind, die nicht vom Spielzeughersteller BIG hergestellt wurden. Die Rennen mit den Original BIG Bobby Cars veranstaltet der Bobby Car Sport Verband. Hier treten die Piloten in verschiedenen Altersklassen an; es wird sogar zwischen Amateur und Profiklassen unterschieden. Der Verband führt außerdem die offiziellen Weltranglisten beim Bobby Car Racing. Auch wenn der Funsport seinen Ursprung in den 90er-Jahren hatte, ist das Bobby Car selbst schon um einiges älter. Das erste Fahrzeug lief im Jahr 1972 beim Unternehmen BIG "vom Band". Eigentlich wurde es entwickelt, um Kindern das Laufenlernen zu erleichtern. Mittlerweile gibt es das Plastikspielzeug abgesehen von der klassischen Grundform in verschiedenen Farben auch in modernen Varianten. Dass auch große Kinder auf das Bobby Car abfahren ist mit dem Bobby Car Racing mittlerweile bewiesen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017