Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Fitness: Jeder hat ein Sixpack

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sixpack  

Sixpack steckt unter dem Bauchfett

23.05.2012, 14:29 Uhr | cme, dpa

Fitness: Jeder hat ein Sixpack. Fitness: Unter dem Fett liegt das Sixpack. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Unter dem Fett liegt das Sixpack. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Oft dient Männern eine durchtrainierte Bauchpartie als Schönheitsideal. Leider wird der Sixpack oft von einer Unterhautfettschicht verdeckt. Die sichtbare Abzeichnung der Bauchmuskulatur werde erst erreicht, wenn der Körperfettanteil auf unter zehn bis zwölf Prozent reduziert wird, erläutert Thomas Haab von der deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken. Dies könne mittels einer angepassten Ernährung und einem intensiven Krafttraining gelingen. Mit der BEA-Regel kommt auch Ihr Sixpack zum Vorschein.

Flacher Bauch dank BEA-Regel

Um die lästigen Pfunde rund um die Körpermitte zu verlieren, empfiehlt sich die BEA-Regel: Bauchübungen, Ernährungsumstellung plus Ausdauertraining. Welchen Schwerpunkt Sie setzen, hängt von Ihrem Körperbau und Ihren Zielen ab. Für schlanke Menschen, die unzufrieden mit ihrem Bauch sind, ist ein gezielter Muskelaufbau wirkungsvoller als ausgiebiges Ausdauertraining. Wer hingegen insgesamt rundliche Formen hat und leicht zunimmt, muss vor allem das Körperfett verringern. Dabei hilft Ausdauersport ebenso wie gesunde Ernährung.

Abends besser keine Kohlenhydrate

Die Energiezufuhr sollte reduziert werden - es wird also weniger Energie zugeführt als verbraucht. Kohlenhydrate, zum Beispiel in Form von Brot, Nudeln und Reis, sollten primär vormittags sowie trainingsnah zugeführt und gegen Abend weitestgehend eingespart werden.

Mehr Eiweiß essen

Eine geringere Energiezufuhr berge durch verstärkten Abbau von Eiweiß allerdings das Risiko für einen Muskelmasseverlust. Daher rät Haab, den Eiweißanteil tendenziell zu erhöhen, zum Beispiel durch mehr Fisch, Milchprodukte und Hülsenfrüchte. Gleichzeitig sollte die Fettzufuhr nicht zu sehr reduziert werden, da sonst durch ein Absinken des Testosteronspiegels verstärkt Muskeln abgebaut werden.

Ungesättigte Fettsäuren aus Nüssen und Olivenöl

Empfehlenswerte Fettquellen sind vor allem einfach ungesättigte Fettsäuren wie in Nüssen, Oliven- und Rapsöl sowie mehrfach ungesättigte Fettsäuren, etwa in Alpha-Linolensäure und Fischölen. Wie ein ausreichend intensives Fitnesstraining gestaltet werden sollte, ist vor allem abhängig von der Trainingserfahrung. Kniebeugen eigneten sich eher für Fortgeschrittene und Beinpressen für Anfänger.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017