Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Fußballtennis: Das Spiel über die Schnur

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußballtennis: Das Spiel über die Schnur

27.09.2012, 17:54 Uhr | kl (CF)

Den Ball mit Fuß oder Kopf über das Netz in die gegenüberliegende Spielfeldhälfte zu spielen, ist das erklärte Ziel von Fußballtennis. Ein beliebter Freizeitsport, der mittlerweile auch professionell ausgetragen wird.

Fußballtennis ist ein attraktiver Sport, der zwei gleich zwei Sportarten miteinander verbindet. Mit dem Ziel, den Ball mit dem Fuß oder per Kopf über das Netz hinweg in das gegnerische Feld zu befördern, werden gleich zwei beliebte Arten des Sports aufgegriffen und kombiniert. Vielen professionell oder auch hobbymäßig spielenden Fußballern dürfte der Begriff Fußballtennis nicht fremd sein. Zur allgemeinen Verbesserung der Technik und des Ballgefühls oder auch einfach zur unterhaltsamen Trainingsauflockerung wird der Sport oftmals im Training berücksichtigt. Und auch Tennisspieler nutzen Fußballtennis häufig als willkommene Abwechslung zum Aufwärmen oder zur Optimierung der Koordinationsfähigkeiten. Bei dem Trendsport ist jedoch nicht nur für die Unterhaltung, sondern auch für Spannung gesorgt: Eine einzige technische Unachtsamkeit sorgt in der Regel schon für einen Punktgewinn der gegnerischen Mannschaft. Insbesondere beim professionell ausgeführten Fußballtennis ist jeder Punktverlust natürlich schlecht für den Gesamtsieg, weshalb stets eine hohe Konzentration erforderlich ist. Doch wie funktioniert Fußballtennis? Wie sind die Regeln des Freizeit- und Profisports?

Spielen Sie nach den offiziellen Regeln, dürfen die Teams nicht mehr als zwei oder drei Spieler haben – auch ein Eins-gegen-Eins ist möglich. Bei der Wahl des Spielfelds sollten Sie zunächst darauf achten, dass es keine Unebenheiten hat. Die Mitte des Felds wird mit einem 1,10 Meter hohen Netz versehen und die Partie Fußballtennis kann losgehen. Eine entsprechende Fläche zum Spielen findet sich natürlich auch auf dem Tennisplatz Ihrer Wahl. Der Aufschlag erfolgt hinter der Grundlinie mit der einfachen Regel: Wer punktet, schlägt auf. Dabei darf der Ball (vorzugsweise geleimt) entweder direkt aus der Hand oder mit einem Bodenkontakt getreten werden. Im gegnerischen Feld angekommen, muss der Ball einmal den Boden berühren und darf erst dann gespielt werden. Landet er im Aus bekommt der Gegner einen Punkt, touchiert der Ball das Netz gibt es eine Wiederholung. Während eines Spielzugs sollten Sie vermeiden, den Ball mehr als einmal den Boden berühren zu lassen – im Doppel und Tripel zweimal –, andernfalls punktet der Gegner. Ohne Zuhilfenahme Ihrer Hände und Arme geht es bei dem Sport darum, den Ball präzise und wuchtig im gegnerischen Spielfeld zu platzieren, sodass die Gegner ihn nicht regelrecht zurückspielen können. Maximal darf der Ball zweimal berührt werden, im Einzelspiel ist es nur eine Berührung.

Ursprung in der Tschechoslowakei

Fußballtennis ist heute allen voran ein beliebter Freizeitsport. Seinen Ursprung fand dieser in der ehemaligen Tschechoslowakei, wo es nach einigen Jahren auch zum Profisport avancierte. Aufgrund der steigenden Popularität im eigenen Land wurde im Jahr 1940 in der Ortschaft Montana na Berounce zum ersten Mal ein Regelwerk erfasst. 1953 folgte das erste Turnier mit zehn Mannschaften in zwei Gruppen, allerdings nur im tschechischen Teil der Tschechoslowakei. Zehn Jahre darauf kam auch die Slowakei hinzu. Nach anfänglichen Landesmeisterschaften entstand erst 1972 eine Liga mit regelmäßigem Spielbetrieb. Auch die Fifta (Federation International Footballtennis Association) wurde gegründet und richtete 1991 die erste Europameisterschaft aus. In Deutschland findet Fußballtennis seit 1950er Jahren Zuspruch. Das Pforzheimer Fußballidol Fritz Schnürle etablierte Fußballtennis mit dem einfallsreichen Namen „Schnürles“. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts trug der Sportler Gernot Bittner zudem einen großen Teil dazu bei, dass Fußball in Kombination mit einem Netz Bekanntheit erlangte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017