Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Wintersport >

Eisstockschießen: Geselliger Wintersport für Teamplayer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eisstockschießen: Geselliger Wintersport für Teamplayer

03.01.2013, 12:28 Uhr | ih (CF)

Eisstockschießen ist ein beliebter Wintersport für Gruppen, da die Regeln leicht zu erlernen sind und das Spiel als Freizeitsport keine besonderen Trainingsvoraussetzungen an die Spieler stellt. Auch für Ausflüge und Geburtstagsfeiern ist der Wintersport-Trend daher zu empfehlen.

Eisstockschießen: Die Spielregeln

Eisstockschießen und Curling werden oft als ein und dieselbe Wintersportart verstanden, unterscheiden sich aber voneinander – Eisstockschießen ist zum Beispiel im Gegensatz zum Curling keine olympische Disziplin. Eisstockschießen stammt aus der Alpenregion und wurde traditionell zunächst nur auf zugefrorenen Gewässern gespielt. Heute ist es als Leistungssport, aber auch als Freizeitsport verbreitet. Es kann in unterschiedlichen Formen gespielt werden. Treten zwei Mannschaften gegeneinander an, ist es das Ziel, die eigenen Eisstöcke auf der länglichen Eisbahn möglichst dicht an den aufgestellten Zielstein, die sogenannte Daube, heranzubringen. Je nach Position erhält ein Eisstock nach jedem Durchgang – den sogenannten Kehren – eine bestimmte Punktzahl. Nur Eisstöcke, die sich innerhalb des Zielfeldes befinden, werden gewertet. Die Mannschaft, die zuerst 18 Punkte erreicht, gewinnt. (Rodeln: Sicherheit auf dem Schlitten)

Ein Eisstock wiegt etwa fünf bis sechs Kilo und besteht aus einem runden Metallkörper und der Laufsohle aus Gummi. Er hat oben außerdem einen Stiel, mit dem die Spieler ihn über das Eis schieben. Beim Eisstockschießen ist neben Kraft auch Präzision gefragt, um möglichst nah an der Daube zu landen und dabei möglichst auch noch gegnerische Eisstöcke aus dem Weg zu schieben – das ist nämlich ausdrücklich erlaubt. (Skihalle: Wintersport das ganz Jahr über)

Idealer Wintersport für die Freizeit

Eisstockschießen ist längst nicht mehr nur im Alpenraum verbreitet, sondern wird mittlerweile in vielen Städten angeboten. Die Krankenkasse AOK empfiehlt den Trend-Wintersport in ihrem Online-Portal "Vigo" als gesunden Freizeitsport für Menschen, die sich im Winter fit halten möchten. Feste Winterschuhe sollten Sie unbedingt mitbringen. Die Zahl der Spieler pro Mannschaft ist nicht festgelegt, vier bis acht Personen sollten es aber ungefähr sein. Auch Kinder ab etwa acht bis zehn Jahren können sich auf der Eisstockbahn versuchen, für ganz Kleine ist der Trendsport aber noch nichts. (Snowbike: Abwechslung auf der Skipiste)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Wintersport

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017