Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Wintersport > Skifahren >

Telemarken: Norwegischer Wintersport-Klassiker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Telemarken: Norwegischer Wintersport-Klassiker

17.12.2012, 13:35 Uhr | sk (CF)

Telemarken ist ein klassischer Skistil, der ursprünglich im Norwegen des 19. Jahrhunderts geprägt wurde. Lange Zeit war die Technik nahezu in Vergessenheit geraten, bis man sie in den USA für den Wintersport wiederentdeckte. Entscheidend ist die spezielle Stellung der Beine bei der Kurvenfahrt.

Die Ursprünge des Telemarken

Der Ursprung des Skistils liegt – wie der Name bereits sagt – in der norwegischen Region Telemark, wo im Jahr 1888 der Norweger Sondre Nörheim die Technik bei einem Skisprungwettbewerb einführte und so der Weltöffentlichkeit näher brachte. Auch heute ist die Telemarklandung beim Skisprung Pflicht, um gute Haltungsnoten zu erzielen. Auch in der Wintersportdisziplin des alpinen Skifahrens hielt die Technik Einzug, geriet aber mit zunehmender Kommerzialisierung des Skisports nach und nach in Vergessenheit, bis sie in den USA in den 1980er-Jahren wiederentdeckt wurde. (Freestyle-Skiing: Wintersport für Geübte)

So funktioniert die "tänzelnde" Skitechnik

Einige sind der Meinung, dass beim Telemarken der Eindruck entstehe, dass die Skifahrer den Hang "hinuntertänzeln" würden. Das liegt an der wechselnden Beinstellung bei der Kurvenfahrt. Charakteristisch für die Telemarkentechnik ist, dass das bergseitige Bein in der Kurve ins Knie geht und die Ferse angehoben wird, während das talseitige Bein nach vorne geschoben wird. Die Skier bleiben hierbei stets parallel. So entsteht der elegante Schwung, der dem Telemarken heutzutage wieder zu mehr Popularität verholfen hat – auch wenn dieser Skistil nach wie vor eine Randerscheinung auf den Pisten ist. Dennoch bieten mittlerweile viele Skischulen spezielle Kurse im Telemarken an. Erkundigen Sie sich am besten vor Ihrem Skiurlaub, ob es entsprechende Angebote in Ihrem Skigebiet gibt. (Die klassische Technik beim Langlauf)

Welche Wintersportausrüstung benötigt wird

Wie beim normalen Abfahrtsski benötigen Sie neben ein Paar Skiern zusätzlich eine passende Bindung und Schuhe. Bei den Skiern gibt es heutzutage keinen Unterschied mehr zu den üblichen Brettern: Zum Einsatz kommen neben taillierten Pistenski auch Tourenski sowie Freerideski. Anders sieht es bei der Bindung aus, die speziell für das Telemarken geeignet sein muss. Das Besondere: Es ist nur die Schuhspitze fixiert, die Ferse bleibt hingegen frei, um in den Kurven in die Knie gehen zu können. In Wintersportgeschäften erhalten Sie drei verschiedene Bindungstypen: Neben der Drei-Pin-Bindung stehen Kabelzug- und Auslösebindung zur Auswahl. Die Schuhe sollten flexibel sein und das Abknicken des Fußgelenks ermöglichen. Denkbar sind sowohl Hartschalen- als auch Lederschuhe. (Skischuh-Heizung: Warme Füße beim Skilaufen)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Wintersport > Skifahren

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017