Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Wintersport > Skifahren >

Speedski: Nervenkitzel im Schnee

...

Speedski: Nervenkitzel im Schnee

17.12.2012, 13:32 Uhr | km (CF)

Bei der rasanten Wintersportart Speedski fahren Athleten auf Skiern eine steile Piste hinab und versuchen dabei, eine möglichst hohe Geschwindigkeit zu erreichen. Rund 250 Stundenkilometer schnell können Spitzensportler bei einer solchen Abfahrt theoretisch werden. Gute Ausrüstung und die richtige Technik sind dabei das Wichtigste.

Speedski: Rasanter Wintersport

Speedski ist ein reiner Leistungssport und ist als Freizeitsport nicht zu empfehlen, wenngleich er sich aus dem normalen Skisport heraus entwickelt hat. Schon früh waren die Menschen in den Alpenregionen und anderen stark beschneiten Gebieten fasziniert vom Geschwindigkeitsrausch auf zwei Brettern. Bereits 1930 fanden die ersten Meisterschaften im Speedski statt, das damals noch Geschwindigkeitsskifahren genannt wurde. Im Lauf der Jahrzehnte optimierten die Sportler ihre Ausrüstung und ihre Technik immer mehr und wagten sich immer steilere Pisten hinab. Rund 2.000 Wintersportler messen sich heute regelmäßig in den Wettbewerben des Internationalen Ski-Verbands (FIS). (Eisklettern: Nichts für Wintersportler mit schwachen Nerven)

Mit der richtigen Ausrüstung auf die Piste

Skifahrer, die beim Speedski antreten und mehrere Hundert Stundenkilometer schnell die Piste hinabrasen möchten, müssen sich gegen mögliche Stürze besonders gut schützen und eine Ausrüstung aus Hightech-Materialien anlegen. Der Anzug, den die Wintersportler tragen, besteht aus polyurethanbeschichtetem Polypropylen. Zur Ausrüstung gehören auch ein aerodynamisch geformter Helm und Skistöcke, die dem Körper angepasst werden. Für Standsicherheit sorgen die überbreiten und sehr langen Skier. Bevor sie auf die bis zu 112 Prozent steilen Pisten gehen, trainieren die Sportler die optimale Abfahrtshaltung im Windkanal. (Snowkiten: Wintersport für Abeneuerlustige)

Speedski als Wettkampfdisziplin

Speedskifahrer treten laut den offiziellen FIS-Wettkampfkategorien in zwei Klassen gegeneinander an. In der Klasse Speed One tragen die Läufer eine Spezialausrüstung mit verkleidetem Helm und 240 Zentimeter langen Skiern. Die Downhill-Klasse erfordert hingegen die normale Abfahrtsausrüstung und 215 Zentimeter lange Skier. Zudem gibt es Juniorenklassen.

Die Strecken sind bis zu einem Kilometer lang und überwinden auf dieser kurzen Distanz mehrere Hundert Höhenmeter. Nach einem tödlichen Skiunfall am Rande der Olympischen Spiele von Albertville 1992 legte der FIS für Speedski-Wettbewerbe eine Höchstgeschwindigkeit von 200 Stundenkilometern fest. Dennoch liegen die bestehenden Weltrekorde um einiges darüber: 251,4 Stundenkilometer schaffte der schnellste männliche Speedski-Fahrer. Bei 242,59 Stundenkilometern liegt der Weltrekord der Frauen. (Freeriden: Winterspaß für risikobewusste Skifahrer)

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Radio 3sixty mit 360-Grad-Sound, Internetradio, DAB+
Rundum-Radio von Teufel bestellen
Shopping
Bald ist endlich Frühling - jetzt passende Blusen shoppen
bei CECIL.de
Shopping
Hochdruckreiniger, Blumen- kästen, Gartengeräte u.v.m.
Alles für den Garten - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Wintersport > Skifahren

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018