Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Paintball-Ausrüstung für Profis: Das gehört dazu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Paintball-Ausrüstung für Profis: Das gehört dazu

28.06.2013, 15:04 Uhr | sk (CF)

Paintball-Ausrüstung beschränkt sich in seiner Basis eigentlich nur auf eine Schutzmaske, festes Schuhwerk und einem Markierer mit Farbmunition. Der für alle Fälle gewappnete Profi hat da in der Regel schon mehr dabei. Wer professionell Paintball spielen möchte, sollte über einige mehr oder weniger wichtige Gegenstände nachdenken.

Maske als wichtigster Teil der Paintball-Ausrüstung

Egal ob Anfänger oder Profi – die Schutzmaske ist neben dem Markierer das wichtigste Element der Paintball-Ausrüstung. Durch die Maske werden die empfindlichen Gesichtsbereiche wie Augen, Mund, Nase und Ohren vor Treffern geschützt. Hochwertige Masken bestehen aus speziellem thermalem Glas, welches auch bei schneller Atmung nicht beschlägt. Alle Masken sind in der Regel so beschaffen, dass das verwendete Sicherheitsglas des Sichtfensters der Bewegungsenergie der Paintball-Kugeln widersteht und diese zu den Seiten ablenkt. Tipp: Sie können sich Masken in jeder Paintball-Halle ausleihen.

Markierer und Hopper für den Profi

Der Markierer ist die Schusswaffe und somit unbedingt notwendig zum Spielen. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Waffentypen – in der Regel werden die Farbkügelchen vom Markierer über Druckluft oder durch Kohlendioxid aus einer Flasche am Markierer beschleunigt. Zum Markierer sollte jeder Profi einen sogenannten Hopper besitzen, den es in verschiedenen Arten gibt. Der Hopper, oder auch Loader, ist das Magazin und fasst die Munition. Als Profi sollten Sie am besten mit einem sogenannten E-Hopper (elektrischen Hopper) spielen, da die Kugeln bei diesem schneller in den Lauf gedrückt werden als bei nicht-elektrischen Hoppern, was höhere Schussraten ermöglicht.

Paintball-Ausrüstung: Die richtigen Kleidungsstücke

Zur Profi-Paintball-Ausrüstung gehört auch Tarnkleidung. Am besten geeignet sind Overalls im Camouflage-Muster, da diese gute Tarneigenschaften haben und viel Bewegungsfreiheit garantieren. Nicht überall ist diese Kleidung jedoch beim Spielen erwünscht, da sie zu kriegerisch daherkommt. Auch eine Schutzweste für den Oberkörper ist sinnvoll.

Wenn Sie als Fortgeschrittener Paintball spielen, sollten Sie immer auch die richtigen Handschuhe tragen – sowohl flexible Vollfingerhandschuhe als auch leichte fingerlose Handschuhe eignen sich. Für das fortgeschrittene Spielverhalten eines Profis sind Protektoren unabdingbar, da diese Sie bei gefährlichen Kriecheinsätzen, Hindernissprüngen und Stürzen vor Verletzungen und Schürfwunden bewahren. Besonders die Handgelenke, Ellenbogen und Knie gilt es hier zu schützen. Auch sollten Sie stets genügend Paintball-Kugeln dabei haben, damit Ihnen nicht mitten im Gefecht die Munition ausgeht. Die Taschen für diese heißen Paintball-Pods oder Battlepacks, sind in allen Größen zu erwerben und können problemlos am Gürtel oder an der Schutzweste befestigt werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017