Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Fahrrad >

BMX.Ausrüstung: Was Sie für den Radsport brauchen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMX  

BMX-Ausrüstung: Was Sie für den Radsport brauchen

18.09.2013, 12:42 Uhr | fk (CF)

Zur BMX-Ausrüstung gehören zunächst die richtige Kleidung und Schuhe, ein Helm und Protektoren. Ohne diese Grundausstattung sollten Sie sich nicht aufs Rad wagen, weil Sie ansonsten schwere Verletzungen riskieren. Experten geben den Tipp, beim Kauf der Ausrüstung mehr Wert auf Qualität als auf das Design zu legen.

Kleidung und Schuhwerk: Robust und gut sitzend

Auch wenn das Thema Style in diesem Sport eine große Rolle spielt: BMX-Ausrüstung und speziell die Kleidung muss in erster Linie funktionell sein. Weite Shirts und tief sitzende Hosen sehen zwar cool aus, können sich im schlimmsten Fall aber in den Speichen des Rads verheddern oder bei den BMX-Tricks behindern. Tipp: Tragen Sie ein langärmeliges Shirt oder einen Pullover und eine lange Hose, um Hautabschürfungen bei einem Sturz vorzubeugen.

Beim Material scheiden sich die Geister. Einige bevorzugen Jeans, andere Sporthosen aus Baumwolle. Spezielle BMX-Hosen sind äußerst strapazierfähig und zusätzlich gepolstert. Wichtig ist, dass Sie sich gut darin bewegen können und die Kleidung den Schweiß gut nach außen transportiert. Gleiches gilt auch für das Schuhwerk für den Extremsport – dieses darf nicht zu eng sitzen, muss aber guten Halt bieten. Tipp: Für eine erste BMX-Ausrüstung reichen normale Sport- oder Turnschuhe. 

Foto-Serie mit 6 Bildern

BMX-Ausrüstung: Helm, Handschuhe und Protektoren

Zur Grundausstattung eines jeden Freestylers gehört neben einem oder mehreren Bikes auch Schutzkleidung. Wichtigstes Teil einer BMX-Ausrüstung ist der Helm. Er polstert den Kopf ab und schützt vor schweren Verletzungen. Aber auch Hände, Arme und Beine sollten gepolstert sein. Weil fingerlose Rennrad- oder MTB-Handschuhe in Wettkämpfen nicht zulässig sind, sollten Sie dünne, aber robuste Fahrradhandschuhe mit kompletten Fingerteilen wählen. 

Ellenbogen- und Knieschützer gibt es häufig im Paket zu kaufen – in der Regel reichen hier Skater-Schoner. Zusätzlich sollten Sie sich Schienbeinschoner zulegen, für den Fall, dass Sie vom Pedal abrutschen. Wer große Sorge um seinen Rücken hat, kann die BMX-Ausrüstung auch um eine Protektionsjacke oder einen Rückenschutz ergänzen. Profis tragen zusätzlich einen Nackenschoner, der eine Überstreckung der Halswirbelsäule bei einem Überschlag verhindert. Allerdings büßen Sie dadurch merklich an Bewegungsfreiheit ein. Die Experten des BMX-Portals "bmx-blogger.de" geben den Tipp, beim Kauf von Protektoren auf Qualität und entsprechende Prüfsiegel zu achten. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017