Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Extremsport > Motocross >

Motocross-Ausdauertraining für perfekte Konzentration

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motocross-Ausdauertraining für perfekte Konzentration

02.10.2013, 17:04 Uhr | md (CF)

Konsequentes Motocross-Ausdauertraining kann dem Fahrer im Rennen einen entscheidenden Vorteil verschaffen: Das Halten einer hohen Geschwindigkeit über einen längeren Zeitraum bei geringem Energieverbrauch. Welche Tipps dabei entscheidend sind, erfahren Sie hier.

Motocross-Ausdauertraining verbessert Konzentration

Konditionstraining kann ihr Herz-Kreislauf-System stärken und beim Motocross gleichzeitig dafür sorgen, dass Sie schneller bremsen, präziser lenken und Ihre Rundenzeiten auch zum Ende des Rennens halten oder gar verbessern. Wie Fitnessexperte Stefan Bettels auf der Motorsport-Seite des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs (ADAC) erklärt, verbraucht der Körper im Ausdauerbereich weniger Sauerstoff und somit weniger Energie.

Je besser Sie trainiert sind, desto weiter können Sie diesen Bereich ausdehnen: "In der genauen Definition wird die Grundlagenausdauer auch als Ermüdungswiderstandsfähigkeit erklärt. Diese sorgt dafür, dass man länger seine Leistung aufrechterhalten kann, sich schneller regeneriert, zum Beispiel zwischen zwei Rennläufen, und länger konzentriert bleibt", erklärt Bettels.

Tipps zu Konditionsübungen

Motocross-Ausdauertraining bedient sich der klassischen Übungen zur Verbesserung der Kondition. Geeignete Sportarten sind Laufen, Inline-Skaten, Rudern, Schwimmen, Radfahren und Seilspringen. Im Winter können Sie auch Skilanglauf betreiben. Insbesondere solche Übungen, die die unteren Gliedmaßen belasten, eignen sich wunderbar. Denn: "Für ein Ausdauertraining muss ein gewisser Prozentsatz der Körpermasse in Bewegung sein. Die größten Muskelpakete sitzen in den Beinen", so Bettels.

Der wichtigste Tipp zum Motocross-Ausdauertraining ist, es konsequent und regelmäßig durchzuführen. Als Richtwert gilt: Starten Sie mit Einheiten à 30 Minuten und steigern Sie über mehrere Monate langsam die Dauer und Intensität. Allerdings empfehlen Experten, immer einen Tag Pause zwischen den Trainings einzulegen. Halten Sie Ihren Puls beim Ausdauertraining über die gesamte Zeit auf einem mittleren Niveau, also zwischen 130 und 150 Schlägen pro Minute, um effektiv zu trainieren, so die Empfehlung des Motocross-Portals "RideDirt". Empfehlenswert ist es, sich vor Beginn des Trainings einen individuellen Trainingsplan von einem Profi erstellen zu lassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Extremsport > Motocross

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017