Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Nach dem Marathon: So verhalten Sie sich richtig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Marathon  

Nach dem Marathon: So verhalten Sie sich richtig

28.04.2014, 13:43 Uhr | om (CF)

Sie haben es geschafft und sind im Ziel angekommen! Unmittelbar nach dem Marathon sollten Sie sich zunächst einmal ordentlich freuen. Danach gilt es, sich körperlich ideal zu regenerieren. Hier finden Sie wichtige Tipps für das richtige Verhalten nach dem Marathon.

Nach dem Marathon langsam herunterkommen

Nach dem Marathon sollten Sie sich – wenn möglich – nicht schnell fallen lassen beziehungsweise sich nicht sofort hinsetzen oder niederlegen. Wenn Ihr Körper nach großer Anstrengung vom einen auf den anderen Moment zum Stehen kommt, ist dies tatsächlich eine große Belastung. Gehen Sie zunächst in verringerter Geschwindigkeit weiter und lassen Sie Ihrem Kreislauf Zeit, sich langsam herunterzufahren.

Tipp: Atmen Sie durch und spazieren Sie ein wenig im Kreis. Wichtig ist auch, dass Ihr Körper unmittelbar nach dem Marathon nicht zu kalt wird. Ziehen Sie sich etwas Trockenes an oder schlüpfen Sie zumindest in eine warme Jacke. Tipp: Sie können sich auch in Wärmefolie einwickeln, um nicht zu schnell abzukühlen. Ziehen Sie sich nach ein paar Minuten der Kreislaufregulierung zurück und ruhen Sie sich aus, damit sich Ihre Muskeln entspannen können. Jetzt gilt es, verlorene Energien aufzufüllen.

Die richtige Ernährung nach dem Marathon

Ihr Köper verliert während des Marathonlaufs sehr viel Energie – diese muss mit den richtigen Nahrungsmitteln zur richtigen Zeit wiedergewonnen werden. In den ersten beiden Stunden nach dem Marathon benötigen Sie bevorzugt Nahrungsmittel mit hohem glykämischen Index, also kohlenhydrathaltige Lebensmittel, welche den Blutzuckerspiegel schnell normalisieren.

Diese sollten leicht verdaulich sein und nicht belasten. Tipp: Gut geeignet sind beispielsweise Bananen, Kartoffelstock, Puffreis, Wassermelonen, gekochte Karotten oder Honig. Für die Stunde danach sollten Sie auf Lebensmittel mit einem mittleren glykämischen Index umsteigen. Ideal wären Nudeln beziehungsweise Vollkornteigwaren sowie Haferflocken, Naturreis, Feigen, Kartoffeln oder Pumpernickel. Tipp: Auch kaliumreiche Nahrungsmittel sind jetzt richtig. Dazu gehören etwa Milch, Tomaten oder Aprikosen.

Besonders wichtig nach dem Marathon: Trinken Sie viel. Ihr Körper benötigt nach dem Lauf sehr viel Flüssigkeit. Ideal sind isotonische Sportgetränke.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017