Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Fußball >

Urlaub zur EM 2016: Sehenswürdigkeiten der EM-Spielorte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

EM-Reise nach Frankreich: ein alternatives Reiseprogramm

30.05.2016, 16:57 Uhr | CM

Urlaub zur EM 2016: Sehenswürdigkeiten der EM-Spielorte. Entdecken Sie Paris und andere Spielorte der EM 2016 abseits vom Fußball. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Entdecken Sie Paris und andere Spielorte der EM 2016 abseits vom Fußball. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie auf Ihrer EM-Reise nach Frankreich im Sommer 2016 mehr sehen wollen als nur Fußball, sollten sie sich ein alternatives Reiseprogramm zusammenstellen. Rund um die EM-Spielstätten hat die "Grande Nation" viel zu bieten.

EM-Reise nach Frankreich nutzen

Der Fußball spielt bei einer EM-Reise nach Frankreich die Hauptrolle. Aber nehmen Sie sich auch Zeit, um das Land mitten im Herzen von Europa zu entdecken. Am besten stellen Sie für sich ein alternatives Reiseprogramm zusammen: abseits der Fußballstadien von Paris, Marseille, Lyon, Lille, Lens, Bordeaux, Saint-Étienne, Toulouse und Nizza.

Da die Stadien alle verteilt im ganzen Land sind, können Sie verschiedene Regionen Frankreichs erkunden. Sei es die Côte d'Azur, Nord-Pas-de-Calais, Aquitanien oder die Weltmetropole Paris mit dem Ballungsraum île-de-France. Zum Entdecken aller Regionen eignet sich am besten ein Wohnmobil. In jeder Stadt finden Sie geeignete Campingplätze.

Weinhänge soweit das Auge reicht

Start der Rundreise ist Bordeaux, das politische und wirtschaftliche Zentrum im Südwesten von Frankreich. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Altstadt, die Kathedrale Saint-Andre sowie das Grand Theatre. Bekannt ist die Stadt auch für hervorragende Weine und sehr gute regionale Küche. Probieren Sie unbedingt die kleinen Kuchen namens Caneles.

Von Bordeaux geht die Reise weiter nach Toulouse. Weltweit bekannt ist die Stadt als Sitz des größten europäischen Flugzeugherstellers, Airbus. Unbedingt anschauen sollten Sie die romanische Basilika St. Sernin, die Point Neuf und das UNESCO-Weltkulturerbe Canal du midi.

Fußball und Kultur an der Côte d'Azur

Nächste Halt im EM-Reiseprogramm sind die Sonnenstädte Marseille und Nizza. Marseille ist nicht nur für seine heißblütigen Fußballfans bekannt, sondern auch für regionale Spezialitäten. Kosten Sie unbedingt die Bouillabaisse. Von hier aus trat die Fischsuppe Ihren weltweiten Siegeszug an. Weitere Highlights sind die mittelalterliche Kirche Notre-Dame de la Garde und der Hafen Vieux Port. 2013 war Marseille sogar Kulturhauptstadt Europas.

Knapp 200 Kilometer östlich befindet sich mit Nizza ein weiterer Spielort der EM. Vor allem Kulturliebhaber kommen auf Ihre Kosten. Schauen Sie unbedingt im Musée des Beaux-Arts vorbei, wo unter anderem Bilder des Malers Monet zu finden sind. Einen herrlichen Ausblick haben Sie von der Promenade des Anglais.

Willkommen in der Stadt des Lichtes

Von der Küste geht es nördlich in die Region Rhône-Alpes nach Lyon. Einen Bummel durch die Altstadt sollen Sie unbedingt einplanen. Denn diese wurde mit Teilen der Halbinsel in die Liste der UNSESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Andere Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale Saint-Jean-Baptise de Lyon und die Basilika Notre-Dame de Fourvière. Lyon trägt den Spitznamen "Stadt des Lichtes".

In unmittelbarer Nähe liegt mit Saint-Etienne der nächste Halt auf Ihrer EM-Rundreise. Die Stadt wird wegen Ihren Ähnlichkeit auch als das französische Dortmund bezeichnet. Saint-Etienne eignet sich bestens als Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge ins umliegende Zentralmassiv.

Darf nicht fehlen: die Stadt der Liebe

Als nächstes steht mit Paris das mögliche Highlight auf Ihrer EM-Reise. Die französische Metropole ist weltweit bekannt für exquisite Küche, unzählige Shoppingmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten. Vom Eiffelturm haben Sie eine traumhafte Aussicht auf Paris. Als Kunstfan sollten Sie sowohl im Louvre als auch Musée d'Orsay vorbei schauen. Weitere Highlights sind Sacré-Coeur, der Arc de Triomphe und die Champs-Élysée.

Zum Abschluss Ihrer EM-Rundreise geht es an die Küste von Nordfrankreich nach Lens und Lille. Letztere trägt den Spitznamen "Hauptstadt von Flandern". Sehenswert sind die Altstadt, das Musée d'Art Moderne sowie der Grand Place und der Zoo.

Nur 40 Kilometer entfernt liegt die letzte Station Ihrer EM-Reise, Lens. Das absolute Highlight der Stadt ist das Musée Louvre-Lens. Wie der Name vermuten lässt, ist dieses Museum eine Zweigstelle des Louvre aus Paris. Eröffnet wurde es 2012.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017