Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Beim Aqua-Training purzeln die Pfunde besonders schnell

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Workout im Wasser  

Beim Aqua-Training purzeln die Pfunde besonders schnell

18.08.2016, 11:04 Uhr | dpa-tmn, t-online.de

Beim Aqua-Training purzeln die Pfunde besonders schnell . Fitness im Wasser als Alternative zum Workout im Fitnessstudio - gerade im Sommer kann das verlockend sein.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fitness im Wasser als Alternative zum Workout im Fitnessstudio - gerade im Sommer kann das verlockend sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob Übungen mit der Schwimmnudel, Aerobic oder Kickboxen im Becken: Aqua-Fitness bietet für jeden etwas. Das Training ist vielseitig und nutzt die Vorteile des Wassers. Für bestimmte Personen lohnt sich der Sport im Wasser besonders.

In der Regel findet Aqua-Fitness im brusthohen oder tiefen Wasser statt. "Das hängt zum einen von der Art des Trainings ab, zum anderen aber auch von den Schwimmfähigkeiten der Teilnehmer", sagt Professor Dr. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln. "Wer sich im tiefen Wasser nicht sicher fühlt, sollte in jedem Fall darauf achten, einen Kurs zu wählen, der im flacheren Becken stattfindet."

Training für den ganzen Körper

Das Aqua-Training nutzt die Vorteile des Wassers. "Da der Widerstand des Wassers etwa 14-mal höher ist als der Luftwiderstand, wird die Bewegung deutlich erschwert, und der gesamte Körper wird beansprucht", erklärt Froböse. Deshalb erfordert selbst die Gymnastik ein wenig Ausdauer und kann sehr anstrengend sein. Doch der Einsatz lohnt sich: Besonders stark profitieren Rumpf- und Oberkörpermuskulatur, aber auch die Beine sind gefordert. Außerdem werden Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit verbessert.

Höherer Kalorienverbrauch im Wasser

Beim Sport im Wasser wird das Phänomen genutzt, dass der Körper in einem Pool leichter ist. Neben den beanspruchten Muskeln kurbelt auch der Wärmeverlust im Wasser den Kalorienverbrauch an. So verbraucht der Körper im Wasser rund 400 Kilolalorien (Kcal) pro halbe Stunde, weil er seinen Stoffwechsel erhöht, um nicht auszukühlen. Zum Vergleich: Beim moderaten Joggen sind es in derselben Zeit nur etwa 300.

Wasser-Gymnastik schont die Gelenke

Da im Wasser die Gelenke entlastet werden, ist Aqua-Fitness optimal für Menschen mit Gelenkproblemen und Übergewicht. Menschen mit Herzproblemen sollten jedoch vorsichtig sein und Rücksprache mit dem Arzt halten, rät Froböse. Außerdem sollte man nicht mit offenen Wunden oder Hauterkrankungen Aqua-Sport betreiben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige
Arztsuche 
Einen guten Arzt finden

Hier finden Sie Haus- und Fachärzte in Ihrer Nähe. Arztsuche


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal